Arbeitsplätze für China: Audis neues Getriebewerk

26.August 2016

Audi baut sein Engagement in China aus. Gemeinsam mit Volkswagen Automatic Transmission Tianjin (VWATJ) wurde jetzt ein neues Getriebewerk eingeweiht. Aus der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin kommen künftig 7-Gang S tronic-Getriebe f&…

Weiterlesen →

Borgward-Marketing mit neuem Direktor

25.August 2016

Ab diesem Monat unterstützt der studierte Diplom-Betriebswirt Tomás Caetano als Executive Director Global Brand & Marketing das Borgward Marketing Team unter Leitung von Tom Anliker. Der Markenexperte verfügt über ei…

Weiterlesen →

N-Vision: Vier Sondermodelle bei Nissan

25.August 2016

Nissan möchte Innovationen möglichst vielen Kunden zugänglich zu machen. Daher legt der japanische Automobilhersteller den kompakten Pulsar und die Crossover-Modelle Juke, Qashqai und X-Trail nun als ‚N-Vision‘-Sond…

Weiterlesen →

Subaru Forester mit Preisvorteil

25.August 2016

Stadt oder Land? Subaru legt zwei Sondermodelle seines SUV-Bestsellers Forester auf. Sie berücksichtigen unterschiedliche Anforderungen und Einsatzgebiete: Während der für Jäger prädestinierte Subaru Forester 2.0D Edi…

Weiterlesen →

Mehr als 200 PS: Neue Top-Motoren für den VW Tiguan

25.August 2016

Der VW Tiguan ist ab sofort mit zwei neuen Top-Motorisierungen bestellbar. Zum einen beschert der aus dem Golf GTI bekannte kraftvolle 2.0 TSI-Motor mit 162 kW/220 PS dem Tiguan ab sofort einen noch sportlicheren Charakter. Zum anderen legt d…

Weiterlesen →

Produktionsstart des neuen Opel Zafira in Rüsselsheim

24.August 2016

Der erste neue Opel Zafira ist in Rüsselsheim vom Band gerollt -mit OPC-Line-Paket, ausgerüstet mit der taghellen AFL LED-Technologie (AFL = Adaptive Forward Lighting) und dem radarbasierten adaptiven Geschwindigkeitsregler ACC (Ada…

Weiterlesen →

Harley-Davidson: Neuer Motor für Touring-Baureihe

24.August 2016

Dass der Kult-Motorradhersteller Harley-Davidson einen völlig neu konstruierten Motor vorstellt, geschieht nicht oft. Der ‚Milwaukee Eight‘ genannte Motor debütiert in der neuen Touring-Modellreihe 2017. Mit mehr Leistun…

Weiterlesen →

Paris 2016: Opel-Elektromobil Ampera-e feiert Weltpremiere

24.August 2016

Auf dem Pariser Autosalon (‚Mondial de l’Automobile‘, 1. – 16. Oktober 2016) enthüllt Opel sein Elektromobil Ampera-e. Es soll zukunftsweisende Batterie-Technologie und lokal emissionsfreien Betrieb mit echtem Fahrspaß …

Weiterlesen →

Hudi verlässt Audi – Thomas Müller folgt als Elektronikchef

23.August 2016

Picture

Dr. Thomas M. Müller wird neuer Leiter Elektrik/Elektronik der Audi AG. Der 45-Jährige gilt als Spezialist für die Themen Connected Car und elektronische Systeme. Er folgt auf Ricky Hudi, der nach 19 Jahren das Unternehmen auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen verlässt. Hudi wird eine eigene Technologie- und Beratungsfirma gründen und führen. Unter anderem wird er den von Audi, BMW und Daimler übernommenen Kartendienstleister HERE begleiten. Hudi hate die Vernetzung des Automobils bei Audi vorangetrieben und auch in der Batterie- und Lichttechnologie setzte Hudi richtungsweisende Impulse gesetzt. Bei den Halbleitertechnologien initiierte er maßgebliche Kooperationen, zum Beispiel mit Nvidia im Bereich der Grafikprozessoren.

Dr. Thomas M. Müller, geboren 1971 in Saarbrücken-Dudweiler, ist studierter Diplom-Physiker. Seine berufliche Laufbahn begann er 1999 bei der BMW Group in München. Dort arbeitete er international in strategischen und operativen Leitungsfunktionen, etwa in der Elektrik- und Elektronik‑Entwicklung. Im Bereich Business IT forcierte Müller die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Von 2009 bis 2012 war er als Director Connected Car tätig. Anschließend wechselte Müller zur Volvo Car Group in die Funktion des Vice President Electrical & Electronic Systems Engineering und übernahm 2014 zusätzlich die Verantwortung für den Bereich Elektroantriebe; seit 2015 hält er die Position des Vice President Electrics/Electronics & Chassis inne. Ab Dezember wird Dr. Thomas M. Müller seine neue Funktion bei Audi aufnehmen.

Ricky Hudi, geboren 1968 in Redwood-City im Silicon Valley, wechselte 1997 von BMW zu Audi. Dort baute er den Bereich Vorentwicklung Elektrik/Elektronik auf. Anfang 2000 übernahm er die Leitung der Entwicklung Infotainment. In dieser Zeit führte er die in der Vorentwicklung konzipierten Systeme, darunter maßgeblich das Audi MMI, in die Serie. Im Oktober 2003 wechselte er innerhalb des Unternehmens von der Entwicklung in die Produktion, wo er bis August 2008 als Leiter Elektrik/Elektronik Produktion tätig war. Seit Januar 2009 leitete Hudi die Entwicklung Elektrik/Elektronik. (dpp-AutoReporter/wpr)

Weiterlesen →

Borgward: Design-Team mit neuem Direktor

23.August 2016

Die Borgward Group AG stärkt weiter ihr deutsches Kompetenzteam. Nachdem das Unternehmen ankündigte, zum 1. Januar 2017 als erster deutscher Automobilhersteller ein Vorstandsressort Design unter Führung des Designers Anders War…

Weiterlesen →