110 Jahre Harley-Davidson: Parade mit 7.000 Bikes durch die Straßen von Milwaukee

4. September 2013


Wer noch nicht wusste, dass Harley-Davidson in diesem Jahr seinen 110. Geburtstag feiert und dass die Harley Owners Group stolze 30 Jahre alt wird, der hat die letzten zwölf Monate höchstwahrscheinlich auf einer einsamen Insel verbracht. Allen anderen dürfte bekannt sein, dass 2013 für die Marke aus Milwaukee ganz im Zeichen ihrer besonderen Jahrestage steht.Rund um den Globus wurde gefeiert – mit unzähligen Partys auf allen Kontinenten und zentralen Großveranstaltungen in Goa, Auckland, Daytona, Melbourne, Margate, Zhejiang, Mexiko City und Sao Paulo, Rom und Sturgis. Doch eine Party toppte sie alle: Die Megafete in Milwaukee, der Heimatstadt der Motor Company, in der die Herren Harley und Davidson vor 110 Jahren ihre ersten drei fahrtüchtigen Motorräder fertigstellten.Vom Ende August bis 1. September lud Harley-Davidson alle Freunde der Marke dorthin ein, wo einst alles begann. Männer und Frauen jeden Alters waren dabei, alle Nationalitäten waren vertreten – friedlich vereint in der gemeinsamen Leidenschaft für „ihre“ Marke. Die Fans hatten beeindruckende Sternfahrten nach Milwaukee organisiert, und der charakteristische „Potatoe“-Sound erfüllte die ganze Stadt inklusive ihrer Zufahrtstraßen. Etwa 100.000 Biker zählte man in der City. Derweil hatte sich der 300.000 m² große Henry Maier Festival Park am Ufer des Lake Michigan in eine Partymeile ersten Ranges verwandelt: Food und Drinks von 43 regionalen Restaurants und alle nur erdenklichen 110th Anniversary Souvenirs so weit das Auge reichte.Die 110th Signing Wall, eine spezielle Women’s Area, die Custombike-Show, Ausstellungen aktueller und historischer Modelle rundeten das Angebot ab. Spezielle Eventbereiche inklusive Lounge waren für Mitglieder der Harley Owners Group, der größten, von einem Motorradhersteller unterstützten Kundenvereinigung der Welt, reserviert. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: