33 Jahre Subaru in Deutschland

13. Oktober 2013


33 Jahre, das ist ein Geburtstag, der von der Wissenschaft mit besonderem Wohlbefinden und großem Glück gleichgesetzt wird. Und genau in dieser Situation befindet sich die am 10. Oktober 1980 gegründete Subaru Deutschland GmbH heute. Mit 33 Jahren sind die Probleme der Kindheit überwunden, der Elan und Enthusiasmus der Jugend bleiben aber bewahrt. Für Subaru zwei unverzichtbare Eigenschaften, gilt doch in Japan wie in Deutschland gleichermaßen das Credo: „Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein“. Und zu den Besten zählte Subaru von Anfang an. Schließlich war die Marke, die vor 55 Jahren unter dem Dach des Konzerns Fuji Heavy Industries (FHI) das erste kleine japanische Volksauto vorstellte, bereits 1980 bei ihrem Deutschlandstart größter Allrad-Pkw-Hersteller der Welt.Eingeleitet worden war diese neue Antriebsära im Automobilbau im September 1972 durch den Subaru Leone Station Wagon 4WD, der mit einem zuschaltbaren Allradantrieb ausgestattet war. 1987 folgte der erste permanente Allradantrieb im Modell Subaru XT. Seither wurden weltweit rund 12.800.000 allradangetriebene Fahrzeuge produziert (Stand: 31. Juli 2013). In einer Zeit, als 4x4-Antrieb fast nur für Hardcore-Offroader ohne Pkw-Qualitäten stand, setzte Subaru bereits Trends mit innovativer Allrad-Technologie in komfortablen Limousinen, geräumigen Kombis und extravaganten Coupés.Ein fahrdynamischer Sicherheitsvorteil, den andere Pkw-Hersteller erst deutlich später für sich entdeckten. Einzigartig bleibt jedoch bis heute die permanente, vollkommen symmetrische Bauweise des Subaru Allradsystems durch die Kombination von Boxermotor und 4x4-Vortrieb. Zugunsten ausgewogener und sicherer Kurven- und Fahrstabilität verläuft der gesamte Antriebsstrang vom Motor über Getriebe, Kardan-Antriebswelle bis zum Hinterachsdifferential in horizontaler Symmetrie. Neben nüchternen technischen Vorteilen legte diese Antriebskonfiguration die Basis für hochemotionale Triumphe: Subaru etablierte sich in der Rallye-WM unter den Top-Teams und holte sechs Mal den Weltmeister-Titel.Allrad für alle bestimmt bis heute die Subaru-Modellpalette. Sei es im Subaru Forester, dem geräumigen SUV zum Bestpreis, oder bei den praktischen Familienfahrzeugen der Subaru Legacy Serie, dem SUV-Kombi Subaru Outback, dem Crossover Subaru XV, dem Mittelklasse-Modell Impreza oder in dem kompakten Kraftsportler Subaru WRX STI, der auf Rallyepisten Weltmeister-Titel und Siege in Serie holte. Zur Vielseitigkeit von Subaru zählen aber dort, wo sie sinnvoll sind, auch andere Antriebskonzepte – so im preisgünstigen Minivan Trezia der Frontantrieb und im reinrassigen Sportwagen BRZ der klassische Hinterradantrieb.Schließlich zählen Kundenorientierung und -zufriedenheit seit jeher zu den wichtigsten Werten von Subaru. Die neu gegründete Marke präsentierte vor 55 Jahren als ihr erstes Auto den 2,99 Meter kurzen, aber viersitzigen Subaru 360 und damit das erschwingliche Volksauto, von dem die Japaner damals träumten. Schon der Subaru 360 trug übrigens das Sechs-Sterne-Oval als Markenzeichen, denn der Name Subaru bezeichnet in Japan die sechs dort sichtbaren Sterne des Himmelsbilds der Plejaden. Zugleich stehen die sechs Sterne für die sechs Firmen, aus denen Fuji Heavy Industries hervorgegangen ist.Zufriedenheit bedeutete für Subaru schon immer nicht nur glückliche Kunden, sondern auch zufriedene Händler. So eroberte Subaru Deutschland fast von Beginn an Spitzenpositionen in allen wichtigen Rankings und Markenuntersuchungen bei Kunden- und Händlerzufriedenheit. Traditionell gut schneidet Subaru außerdem in Mängelstatistiken ab. Seit dem Jahr 2013 sind alle Subaru-Neuwagen noch aus einem weiteren Grund serienmäßig sorgenfrei, denn Subaru bietet eine beispielhafte kostenlose Fünf-Jahres-Vollgarantie bis 160.000 Kilometer Laufleistung. „Einmal Subaru, immer Subaru“, von dieser anhaltenden Begeisterung für die Allradmarke zeugt die außergewöhnlich hohe Kunden- und Händlerloyalität. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: