75 Jahre Peugeot Diesel-Pkw – Vom sparsamen Selbstzünder zum Full-Hybrid-Diesel

19. Juli 2013


Seine Form setzt Trends, aber sein Motor schreibt sogar Geschichte: Vor 75 Jahren debütiert der stromlinienförmige 402 als erster Pkw von Peugeot mit einem Dieselmotor. Aufsehen erregt der Peugeot 402 zuerst mit einem Modellprogramm in avantgardistischem Design, darunter elegante Limousinen, wegweisende Kombis und praktische Transporter. Legendär ist auch das Cabrio Eclipse, das mit seinem elektrisch versenkbaren Dach Urahn der aktuellen CC-Modelle von Peugeot ist und als weltweit erstes Cabrio ein Metallklappdach besitzt. Vor allem aber testet die Löwenmarke in allen Versionen des 402 erfolgreich den Einsatz von Dieselmotoren.Unter der Haube des 402 arbeitet ein von Peugeot entwickelter 40 kW/55 PS starker 2.3 Liter-Vierzylinder-Selbstzünder. Eindrucksvolle 40 Prozent Verbrauchsreduzierung gegenüber dem Benziner kann bereits dieser Diesel-Pionier verzeichnen. Nur der Zweite Weltkrieg verhindert die Großserie des 402 Diesel. Dennoch werden bis 1940 rund 1.000 Einheiten des 402 mit so genanntem Schweröl-Motor ausgeliefert und vor allem als Taxi eingesetzt. Die Pionierrolle des ersten französischen Großserien-Diesels übernimmt 1959 der Peugeot 403. Sein modernes 1.8 Liter-Triebwerk verfügt über einen zukunftsweisenden Zylinderkopf aus Aluminium und wird im neuen Motorenwerk in Lille gebaut. Schon im ersten Verkaufsjahr ist der 403 Diesel das populärste Pariser Taxi und auch die Diesel-Kombis sind Trendsetter.Erste Diesel-Motoren bereits in den 1920er JahrenDie Geschichte der Selbstzünder reicht bei der Löwenmarke bis ins Jahr 1921 zurück. Damals erprobt Peugeot einen vom Ingenieurbüro Tartrais entwickelten Schweröl-Motor, der ein Jahr später als Zwei-Zylinder-Zweitakter mit 13 kW/18 PS Leistung im Peugeot 156 erfolgreich getestet wird. Bis 1926 werden rund 100 dieser Dieseltriebwerke gebaut. Der eigentliche Serienstart von Selbstzündern erfolgt allerdings in Peugeot Nutzfahrzeugen.Dazu erwirbt die Löwemarke 1927 eine Lizenz von Hugo Junkers zur Produktion eines mächtigen Sechszylinder-Zweitakt-Doppelkolbenmotors. Allerdings eignet sich dieser wirtschaftlich arbeitende und durchzugsstarke Diesel vor allem für den Einsatz in schweren Lastwagen. Auf dem Pariser Salon 1936 debütiert deshalb der kleinere 2.3 Liter-Vierzylinder-Viertakter, den Peugeot für die Serienfertigung in Pkw und Transportern des Typs 402 entwickelt. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: