Alfa Romeo feiert auf der Bremen Classic Show seinen 100. Geburtstag

3. Februar 2010

Alfa Romeo feiert auf der Bremen Classic Motorshow (5.–7. Februar) mit einer einzigartigen Oldtimer-Ausstellung seinen 100. Geburtstag. In der Sonderschau „Bella Macchina“ werden sieben ausgesuchte automobile Raritäten verschiedener Epochen präsentiert. So verschieden diese rollenden Alfa-Legenden auftreten – alle verkörpern die klassischen Stärken der Marke: Sportlichkeit, Leichtbau und Agilität.

Die Fahrzeugauswahl, die das Team der Klassiker-Abteilung aus dem Mailänder Vorort Arese an der Weser zeigt, würde jedem Automobil-Museum der Welt zur Ehre gereichen. Zu sehen sind u.a. die Vontage-Rennwagen 6C 1750 Gran Sport (1930) und der 8C 2900 Le Mans (1938) oder auch extrem seltene Sportwagen wie der Grand 33.2 Stradale Prototipo (1967) und der C52 „Disco Volante“ Spider (1952).

Zugleich schlägt die Sonderschau den Bogen zur sportlichen Gegenwart von Alfa Romeo. Der 450 PS starke V8-Supersportwagen 8C Spider steht als legitimer Nachfolger zu recht in einer Reihe mit den legendären Modellen der Marke (auto-reporter.net/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: