Allradgetriebener Cross-Passat in Arbeit

16. Februar 2011


Bereits 2012 wird VW vom Passat eine allradgetriebene Cross-Version auf den Markt bringen, wie das Magazin „AUTOStraßenverkehr“ aus Unternehmenskreisen erfuhr. Für einen Aufpreis von 1.500 Euro im Vergleich zum Passat Variant 4motion soll der crossige Mittelklässler nicht nur eine rustikalere Optik erhalten, sondern auch technisch ein Geländegänger werden.

Anders als bei den Modellen von Polo, Touran und Golf in Cross-Optik, die ausschließlich als Frontantriebler angeboten werden, will man den Passat offenbar zu einer echten Cross-Version mit mehr Bodenfreiheit und Allradantrieb machen.

Basis der neuen Modellvariante sei der Passat Variant 4motion, der durch 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit, Kunststoffbeplankung, Unterfahrschutz und Schlechtwegefahrwerk für leichtes Gelände fit gemacht werde, heißt es. Hinzu komme eine eigene, hochwertige Ausstattungslinie unter anderem mit Sportsitzen, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie Nebel-Scheinwerfern mit Abbiegelicht. In Fahrt bringt den Passat entweder ein Zweiliter-Turbodiesel (140 oder 170 PS) oder ein V6-Benziner mit 300 PS. (Auto-Reporter.NET/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: