Alonso und Massa fahren Abarth 695 Tributo Ferrari

17. September 2010

Zwei der schnellsten Autofahrer der Welt fahren jetzt auch die schnellste Straßen-Variante des Abarth 500, die jemals gebaut wurde. Und welcher Ort passte besser zur Fahrzeugübergabe als Monza? Dort übernahmen die beiden Formel-1-Piloten Fernando Fernando Alonso, der hier gerade den Großen Preis von Italien gewann, und Felipe Massa je ein Exemplar des Abarth 695 Tributo Ferrari. Mit einer Motorleistung von 132 kW (180 PS) erreicht dieses streng limitierte Sondermodell eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h.

Der in der Sonderfarbe Scuderia Rosso lackierte Renner basiert auf dem Abarth 500. Sein 1.4-Liter-T-JET-Triebwerk ist mit einem halbautomatischen Getriebe kombiniert, das wie in der Formel 1 oder den Ferrari-Sportwagen mittels Schaltwippen am Lenkrad betätigt wird. Dank der verkürzten Schaltzeiten beschleunigt der Abarth 695 Tributo Ferrari von null auf 100 km/h in weniger als sieben Sekunden. Nähere Informationen zum Fahrzeug im Internet unter. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: