Amerikaner fahren auf Porsche ab

2. September 2010

Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche hat im August ein Drittel (33 %) mehr Fahrzeuge verkauft als im gleichen Monat des Vorjahres. Insgesamt wurden 2.032 Einheiten an US-Kunden ausgeliefert. Besonders nachgefragt war der neue Cayenne, der in den USA seit Juli bestellt werden kann.

Von dem sportlichen Geländewagen Cayenne wurden im vergangenen Monat 775 Fahrzeuge und damit 52 Prozent mehr als im August 2009 an Kunden in Amerika ausgeliefert. Der Gran Turismo Panamera verkaufte sich 627-mal. Für die Boxster-Baureihe entschieden sich insgesamt 255 Käufer, 105 von ihnen für einen Cayman. Im Vorjahresvergleich bedeutet das ein Minus von knapp 26 Prozent. Zurückgegangen ist auch die Nachfrage nach dem 911: 375 Fahrzeuge wurden ausgeliefert, ein Rückgang von 44 Prozent. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: