Arbeitsrecht: Der Chef muss nicht jeden Hund akzeptieren

5. September 2013


Der Arbeitgeber (hier eine Werbeagentur) hat das Recht, einer Mitarbeiterin zu verbieten, ihren Hund weiterhin mit in das Büro zu bringen, wenn sich Kollegen von dem Tier bedroht fühlen. Auch könne sie nicht durchsetzen, dass der Bello in einem Gitterlaufstall oder an der Leine den Tag mit ihr an ihrem Arbeitsplatz verbringt. Das gelte auch dann, wenn andere Vierbeiner in dem Büro geduldet werden und die Betroffene bisher ihr Tier auch mitbringen durfte. Werden Arbeitsabläufe durch das Tier gestört, so hat der Arbeitgeber das Recht, einzugreifen. (ArG Düsseldorf, 8 Ca 7883/12) Wolfgang Büser/Auto-Reporter.NET

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Arbeitsrecht: Der Chef muss nicht jeden Hund akzeptieren

5. September 2013


Der Arbeitgeber (hier eine Werbeagentur) hat das Recht, einer Mitarbeiterin zu verbieten, ihren Hund weiterhin mit in das Büro zu bringen, wenn sich Kollegen von dem Tier bedroht fühlen. Auch könne sie nicht durchsetzen, dass der Bello in einem Gitterlaufstall oder an der Leine den Tag mit ihr an ihrem Arbeitsplatz verbringt. Das gelte auch dann, wenn andere Vierbeiner in dem Büro geduldet werden und die Betroffene bisher ihr Tier auch mitbringen durfte. Werden Arbeitsabläufe durch das Tier gestört, so hat der Arbeitgeber das Recht, einzugreifen. (ArG Düsseldorf, 8 Ca 7883/12) Wolfgang Büser/Auto-Reporter.NET

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: