Audi mit mehr Neueinstellungen als geplant

3. August 2010

Zusätzlich zu den 782 Auszubildenden, die in diesem Jahr bei Audi ihre Ausbildung beginnen, stellt der Automobilbauer in Deutschland 2010 etwa 500 Experten und Berufseinsteiger ein, das sind 200 mehr als zu Anfang des Jahres geplant. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Elektromobilität und Leichtbau.

Der Autobauer bildet an seinen beiden deutschen Standorten in mehr als 20 Ausbildungsberufen aus. 2009 gingen in Ingolstadt und Neckarsulm insgesamt 722 Auszubildende an den Start. Im Rahmen einer dualen Ausbildung/FH besteht darüber hinaus die Möglichkeit, in vier verschiedenen technischen Berufen parallel die Fachhochschulreife zu erwerben.

Beim dualen Studium (StEP & Studium an der BA/Dualen Hochschule Baden-Württemberg) erleben Teilnehmer des StEP-Programms eine Verzahnung von Theorie und Praxis. Ihre fünfjährige Ausbildung schließen sie mit zwei voll qualifizierten Abschlüssen ab: dem Bachelor of Engineering und dem (Kfz-)Mechatroniker. Auch das Studium an der Berufsakademie/Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Neckarsulm, in dem die Teilnehmer innerhalb von drei Jahren einen international akkreditierten Bachelor-Abschluss erwerben, verbindet Theorie und Praxis sinnvoll.

Ihr Praktikum können Studenten bei Audi grundsätzlich in jedem Geschäftsbereich absolvieren; von der technischen Entwicklung über die Produktion bis hin zum Personalwesen. Sie sollten dazu acht Wochen bis maximal sechs Monate Zeit mitbringen. Praktikanten sind bei Audi vom ersten Tag an voll in die Arbeitsabläufe integriert und wirken an konkreten Projekten mit. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: