Auto Bild: IntelliLink von Opel cleverstes Multimedia-Angebot bei Kleinwagen

3. August 2013


Mit dem IntelliLink-Infotainment-System ist der Opel ADAM der nutzerfreundlichste und cleverste Kleinwagen auf dem Markt. Dies bestätigt auch die Praxis: Aus dem jüngsten Multimediatest von Auto Bild geht der ADAM mit seinem IntelliLink-System als klarer Sieger unter 13 weiteren Wettbewerbern hervor. Selbst Angebote von Premiumherstellern müssen sich der hochmodernen, praktischen und vor allem kostengünstigen Opel-Lösung geschlagen geben. Deswegen urteilt Auto Bild schon auf der Titelseite: „Opels 300-Euro-System schlägt alle!“Im Mittelpunkt des Tests stand das für die Zukunft immer bedeutsamer werdende Thema der Vernetzung von Auto zu Telefon, Internet und Außenwelt. Dabei überzeugte IntelliLink auf der ganzen Linie. Die Auto Bild-Redakteure kommen zu dem Schluss, dass „den Rüsselsheimern mit IntelliLink ein großer Wurf gelungen“ ist. Die Vorteile: Das System von Opel bietet ausgereifte Technik in allen Bereichen, ist mit unterschiedlichen Smartphone-Betriebssystemen kompatibel und zudem mit einem „Preis von 300 Euro fair kalkuliert“ – insbesondere dieser sei bei anderen Herstellern viel zu hoch. Dementsprechend lautet das Fazit: „So vernetzt man Kleinwagen: Opel bietet zum günstigen Preis ein Top-Infotainment-System.“Neben Telefonieren, Navigieren und dem persönlichen Smartphone-Infotainment-Angebot macht das individualisierbare IntelliLink-System insbesondere neue Medienformate wie die immer beliebter werdenden Apps im Auto verfügbar – sowohl für Apple iOS als auch für mit Android-Software betriebene Smartphones. Zum Leistungsspektrum von IntelliLink im ADAM gehören unter anderem die Tune-In-App für weltweiten Radioempfang, die umfassende Navigations-App BringGo oder auch Stitcher, eine App für den Empfang von Internetradio-Podcasts aus der ganzen Welt. Die Verfügbarkeit der unterschiedlichsten Apps zeigt, wie flexibel und nützlich das IntelliLink-System von Opel ist: Es bringt unzählige Smartphone-Funktionen via Bluetooth- oder USB-Verbindung sicher und übersichtlich auf den hochauflösenden, sieben Zoll großen Touchscreen ins Auto – der ADAM ist damit rundum vernetzt. Zugleich haben die Apps den Vorteil, dass mit ihnen die IntelliLink-Fähigkeiten fortwährend aktualisiert und mit neuen Anwendungen erweitert werden können.Darüber hinaus bietet der Opel ADAM mit IntelliLink-System auch die umfassende Siri Eyes Free-Unterstützung über das iPhone. Der ADAM-Fahrer muss während der Fahrt nur Instruktionen geben und schon hilft der intelligente Assistent von Apple beim Erledigen wichtiger Dinge. So bleiben die Augen auf die Straße gerichtet und die Hände am Lenkrad. Das Onboard-Infotainment-System lässt sich mit seinen vielen unterschiedlichen Funktionen so nicht nur nach individuellem Geschmack ausrichten, sondern erhöht im Zusammenspiel mit Siri Eyes Free zugleich auch die Sicherheit beim Fahren. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: