automechanika: Audi will mehr als nur „einwandfreien Service“

15. September 2010

Auf der Leitmesse des After-Sales-Geschäftes zeigt Audi Neuheiten aus der Werkstatttechnik und weitere Inhalte der Audi Top Service Strategie. Mehr als nur einwandfreien Service wollen die Ingolstädter mit persönlicher Betreuung erreichen und stärken die Qualifizierung der Mitarbeiter.

Auch dieses Jahr stellt Audi „Vorsprung durch Technik“ im Service vor und zeigt Innovationen, die vor allem Arbeitszeit sparen und Prozesse effizienter und leichter machen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht aber der Mensch: Qualifizierung, Verhalten sowie die individuelle Betreuung jedes einzelnen Kunden werden auf dem Audi-Stand vom Messepersonal vorgelebt. „Den Unterschied zwischen gutem und exzellentem Service machen die Menschen im Betrieb. Für den Mechaniker, den Service-Berater und den Service-Leiter müssen Kundenanliegen Top Priorität haben", so Bernd Hoffmann, Leiter Vertrieb Kundendienst und Original Teile. „Erst wenn Audi Top Service für die Kunden in jedem Detail erlebbar ist, lösen wir das hohe Versprechen unserer Marke auch ein.“

Technisch wird es bei der Vorstellung des Audi Compact Booster, eines modular aufgebauten Prototypen für die Fahrwerk- und Karosserie-Instandsetzung, der ohne Akku auskommt und somit geräuscharm und stets betriebsbereit ist.

Das Audi Bordbuch 2.0 bringt die App ins Auto, und zwar mit einem Prototypen der Smartphone-Anwendung. Durch Abfilmen von Funktionstasten kann der Kunde die passenden Erklärungsvideos auf seinem Mobiltelefon abrufen. Ganz ohne Papier kommt auch der zukünftige Digitale Serviceplan aus. Sämtliche Wartungsarbeiten werden digital abgespeichert und können von jedem Audi Partner über das eigene Werkstattsystem abgerufen werden. (Auto-Reporter.NET/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: