Bestnote im US-Crashtest für Audi A3 Limousine

28. März 2014

Picture

Passend zu ihrem Verkaufsstart in den USA wird die Audi A3 Limousine als eine der sichersten Autos auf dem Markt bewertet. Sie erhielt vom IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) die Höchstnote „Good" in allen bewerteten Crashdisziplinen. In die Bewertung flossen ein Frontcrash mit 40 Prozent Überdeckung, ein Frontcrash mit 25 Prozent Überdeckung, ein Seitenaufprall, die Dachverformung (Überschlagsicherheit) sowie ein Heckaufprall ein.

Auch beim Thema Unfallvermeidung konnten die Bayern punkten: Das IIHS verlieh der A3 Limousine eine gute Note für „Audi pre sense front". Die Elektronik informiert den Fahrer, wenn er den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschreitet, warnt ihn und leitet bei fehlender Fahrreaktion eine automatische Notbremsung ein. Das verhindert den Unfall oder vermindert die Kollisionsgeschwindigkeit. Auch bei Folgekollision unterstützt der Bremsassistent den Fahrer weiter durch gezielte Bremsmanöver und kann so ein Schleudern des Autos und somit weitere Kollisionen vermeiden helfen. Der Verkauf der A3 Limousine auf dem US-Markt beginnt im April. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: