BMW eröffnet Designstudio in Schanghai

19. April 2011


Mit einem neuen Studio in Schanghai erweitert DesignworksUSA mit Hauptsitz in Kalifornien, die Tochtergesellschaft der BMW Group, ihr internationales Netzwerk an Designstudios. Bereits seit 2006 führt Designworks erfolgreich ein Studio in Singapur, das sowohl für asiatische als auch internationale Kunden tätig ist. Einen Großteil seiner Projekte setzt das Studio für internationale Unternehmen in den verschiedenen Branchen außerhalb des Automobilbereichs um. So kann DesignworksUSA seinem Auftrag gerecht werden, die Designteams der BMW Group mit externen Sichtweisen und neuen Denkansätzen zu inspirieren und herauszufordern.

Gleichzeitig profitieren Kunden abseits der Automobilindustrie wie Siemens, der brasilianische Flugzeughersteller Embraer, Intermarine oder Hewlett Packard vom branchenübergreifenden Know-how des Designstudios. Sie können über innovatives und strategisches Design den Mehrwert für Marke und Unternehmen ausbauen. Im Jahr 2010 kürte das Innovationsmagazin „Fast Company“ die BMW Group Tochter zur „Most innovative Company in Design“.

China ist derzeit der größte Wachstumsmarkt und der drittgrößte Einzelmarkt weltweit für die BMW Group. Seit 2003 produziert sie in ihrem chinesischen Werk in Shenyang mit ihrem Joint-Venture-Partner Brilliance die BMW-3er- und 5er-Modelle. Eine zweite Produktionsstätte in Tiexi in der Region Shenyang wird 2012 eröffnet. Dort wird auch der BMW X1 gebaut.

„Unser neues Studio in Schanghai gibt uns noch bessere Möglichkeiten, die kreativen Impulse des Landes in unsere Arbeit einfließen zu lassen“, sagt Laurenz Schaffer, Präsident von DesignworksUSA. „Die enge Verbindung mit der pulsierenden Metropole und ihrer faszinierenden Kultur hilft uns Designern, unsere weltweite Kreativkompetenz weiter auszubauen und gleichzeitig Chinas internationale Bedeutung im Designbereich zu fördern.“(Auto-Reporter.NET/wr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: