BMW Group bietet Vereinbarkeit von Familie und Beruf

20. September 2013


Platz für 220 Kinder bietet die  neue Betriebskindertagesstätte, die die BMW Group neben ihrem Forschungs- und Innovationszentrum eröffnete. Mit dem Ausbau der Angebote zur betriebsnahen Kinderbetreuung verbessert die BMW Group die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zusammen mit den bisherigen Angeboten stehen nun rund 440 Betreuungsplätze für die Kinder der Mitarbeiter an den BMW Standorten in Deutschland zur Verfügung.„Kinder sind unsere Zukunft“ erklärt Milagros Caiña-Andree, Personalvorstand der BMW Group. „Wir wollen unsere Mitarbeiter dabei unterstützen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. Eine gute Kinderbetreuung bedeutet ein großes Plus an Stabilität für Berufs- und Privatleben. Dies kommt Eltern und Kindern ebenso zugute wie uns als Unternehmen.“ 17 Krippen- und Kindergartengruppen finden in der neuen Münchener Kindertagesstätte der BMW Group in zwei Gebäuden auf insgesamt 3.000 Quadratmetern Platz. Neben Gruppenräumen gibt es Schlaf- und Intensivräume, sowie einen großen Sport- und Mehrzweckraum. Die Gebäude sind von rund 15.000 Quadratmetern Gelände mit altem Baumbestand umgeben, auf dem Spielbereiche für große und kleine Kinder, ein Obstbaumgarten, Beete und eine Innenhofanlage viel Bewegungsmöglichkeit bieten. Unter den 220 Kindern werden ab dem nächsten Jahr auch rund 10 Prozent Kinder sein, deren Eltern nicht bei der BMW Group beschäftigt sind. Durch ihre zweisprachige Ausrichtung in Deutsch und Englisch bietet die Kindertagesstätte auch den Kindern der internationalen Mitarbeiter der BMW Group die optimale Betreuung und vermittelt gleichzeitig allen Kindern interkulturelle Erfahrungen.Die neue Münchner Betriebskindertagesstätte der BMW Group ergänzt das Angebot der „BMW Strolche“, von der BMW Group geförderten Mitarbeiterinitiativen, die in München und Dingolfing betriebsnahe Kinderbetreuung ermöglichen. Auch in Regensburg und Leipzig bietet das Unternehmen Betreuung für Kinder von Mitarbeitern  in betriebsnahen Kitas. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: