BMW i8: Elektro-Sportler braucht nur 4,5 Sekunden von 0 auf 100

9. August 2013


Agile Fahrleistungen, guten Komfort und ansprechendes Fahrverhalten hat der neue Elektro-Sportler i8 von BMW bei einem ersten Fahrtest der Zeitschriftauto motor und sport im südfranzösischen Miramas bewiesen. Der Dreizylinder-Hybrid-Sportwagen entwickelt einen starken Schub mit seinen 362 PS Gesamtleistung.Das Auto zeigt sich leichtfüßig, spricht hervorragend an und reagiert mühelos auf Gas und Strom. Das für Elektroantriebe ungewöhnliche Zweigang-Getriebe sorgt für optimale Kraft von null bis 250 km/h. Der Drei-Zylinder-Motor schickt seine Kraft durch eine Sechsgangautomatik mit einem zusätzlichen Schwingungsdämpfer. Arbeit hat BMW allerdings noch mit einer besseren Harmonisierung der beiden Antriebe. So springt der Verbrennungsmotor etwas ruppig ein, wodurch der Vortrieb nicht immer flüssig ist. „Da sind wir dran“, räumt Projektleiter Karsten Breitfeld gegenüber auto motor und sport ein. „Es ist noch einige Abstimmungsarbeit zu leisten, bevor wir den i8 nächstes Jahr auf den Markt bringen.“Erstaunlich sind auch die Reichweiten des Elektro-Sportwagens. Bei rein elektrischer Fahrt im Eco-Pro-Modus soll der i8 eine Reichweite von 35 Kilometern erreichen. Die Energie dafür lässt sich in rund zwei Stunden an einer 230-Volt-Steckdose wieder aufladen. Fährt man diese 35 Kilometer elektrisch, kommt der i8 nach BMW-Angaben auf einen Normverbrauch von nur 2,5 Litern Benzin. Bei normaler Autobahnfahrt liegt der i8 bei rund sechs Litern. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: