BMW-Motorsport auf dem Goodwood Festival of Speed 2013.

11. Juli 2013


Unter dem Motto „Best of the first 20 Years“ begeht die seit 1993 stattfindende größte „Motorsport-Gartenparty“ auf dem Areal des Goodwood House von Lord March im Jahr 2013 ihr 20-jähriges Jubiläum. Das einmalige Festival (12.-14. Juli 2013) präsentiert alljährlich in einzigartiger Atmosphäre die schnellsten, lautesten und aufregendsten Motorsportfahrzeuge von damals und heute. Für die BMW Group Classic gehört das Event seit Jahren zu den Highlights des Veranstaltungskalenders. 2013 bringt sie insgesamt neun außergewöhnliche BMW Rennfahrzeuge mit weltbekannten Piloten  an den Start des legendären „Hillclimb-Race“. Zwei besondere Jubiläen stehen dabei im Vordergrund: Die Gründung von BMW Motorrad vor 90 Jahren sowie der Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft mit dem Brabham BMW BT52 und Nelson Piquet als Fahrer vor 30 Jahren.1983 war für die Marke BMW ein ganz besonderes Jahr: Der Brasilianer Nelson Piquet gewann auf Brabham BMW als erster Fahrer in der Geschichte der Formel 1 mit einem Turbomotor die Formel-1-Weltmeisterschaft. Gerade einmal 630 Tage nach dem Einstieg von BMW als Motorenlieferant für das englische Team Brabham war damit die Sensation perfekt und ein Meilenstein des BMW Motorsports gesetzt.Zum Anlass des 30-jährigen Jubiläums wurde das Weltmeisterschaftsauto von 1983, der Brabham BMW BT52, umfangreich restauriert. In aufwändiger Detailarbeit setzte das Team „Historischer Motorsport“ unter der Leitung von Norbert Knerr das sensible Puzzle des Formel-1-Wagens wieder zusammen. Die Restauration des BT52 wurde mit Hilfe der heutigen Entwicklungsfachabteilungen sowie der bereits 1983 involvierten Mechaniker und Verantwortlichen durchgeführt. Da nur wenige technische Unterlagen existieren, waren die Expertise und der Einsatz der Zeitzeugen von besonderer Bedeutung und machten das Projekt in dieser Form erst möglich. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: