BMW unterstützt Robbe & Berking Classics und mR Sterling Cup

3. August 2013


Sie sind der Inbegriff nostalgischer Schönheit zur See und Zeugen längst vergangener Zeiten. Klassische Meteryachten, einige schon mehr als hundert Jahre alt, genießen in der Segelszene ein geradezu majestätisches Ansehen. Seit Donnerstag (1. August) kommen 60 Eigner aus neun Nationen mit ihren Crews wieder beim Flensburger Segel-Club zum Robbe & Berking mR Sterling Cup und den Classics zusammen. Mehr als 400 Seglerinnen und Segler pflegen die Tradition und messen sich im fairen Wettkampf. Sportlicher Höhepunkt ist dieses Jahr die Weltmeisterschaft der 6mR-Bootsklasse – die Regattaklassiker werden in Kooperation mit Premium Automobilhersteller BMW ausgetragen.Die Teilnehmer kommen aus Dänemark, England, Finnland, Kanada, Norwegen, Schweden, der Schweiz und den USA sowie nicht zuletzt aus dem Gastgeberland Deutschland. Im Mittelpunkt stehen die Wettfahrten um die Weltmeisterschaft der Sechser, zu der 34 Rennyachten antreten wollen. Sie sind in die Gruppen Classic (25) und Modern (9) unterteilt. Der erste Startschuss der fünftägigen WM-Regatta fällt am Sonntag (4. August) um 11.30 Uhr.Insgesamt 18 Vertreter der kleinsten 5.5mR-Yachten treten nach Bootsalter unterteilt in drei Wertungsgruppen an. Das Maß der Dinge in dieser Klasse ist der amtierende Weltmeister, BMW Yachtsport-Botschafter Markus Wieser. Im Vorjahr noch Gewinner des Robbe & Berking 6mR Sterling Cup tritt er diesmal mit seinen Vorschotern Matti Paschen und Bernd Döpke in der kleineren Meterklasse an. Bis Sonntag werden die Sieger des jährlich stattfindenden Events ausgesegelt.Die Sechser nutzen die ersten beiden Tage des Sterling Cups als Warm-up und gehen dann bis 8. August um die Weltmeisterschaft an den Start. Klassische Segel- und Motoryachten unterschiedlicher Art treffen sich während der ersten Hälfte des Events im Flensburger Stadthafen zu den Classics.  „Wir sind stolz, wieder Teil dieses Höhepunkts im internationalen Regattakalender zu sein“, sagt Magnus Wiese, Leiter Events, Ausstellungen und Sportmarketing BMW Deutschland, „Robbe & Berking und der Flensburger Segel-Club passen mit ihrem anspruchsvollen Engagement für die Interessen der Klassiker als Partner ideal zu uns.“ BMW stellt nicht nur zu den gesellschaftlichen Anlässen den Courtesy Car Service mit 20 Premium-Fahrzeugen vom BMW X1 über den BMW 3er Touring und den BMW X3 bis zum BMW X6 und zur BMW 7er Limousine, sondern schmückt die Veranstaltung außerdem durch einen historischen BMW 501 mit Bierzapfanlage im Heck. Mit dieser Designikone war BMW 1952 nach dem Zweiten Weltkrieg wieder erfolgreich in den Automobilmarkt eingestiegen. Der BMW 501 kostete seinerzeit 12.500 DM und wurde bis 1958 produziert. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: