BMW Werk Leipzig ist die beste Fabrik Europas 2013

1. Oktober 2013


Das BMW Werk Leipzig wurde im Mai dieses Jahres aufgrund seiner erfolgreichen Strategieumsetzung mit dem nationalen Industriewettbewerb „Beste Fabrik 2013“ ausgezeichnet. Der Preis wird von den beiden renommierten Managementschulen INSEAD und WHU – Otto Beisheim School of Management verliehen. Schirmherr ist der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Dieser Wettbewerb fand parallel in weiteren westeuropäischen Ländern statt. Eine übergreifende Jury aus allen beteiligten Ländern hat nun aus den nationalen Preisträgern den europäischen Gesamtsieger gekürt: Die Auszeichnung für die Beste Fabrik in Europa 2013 geht an das BMW Werk Leipzig.Die Juroren zeigten sich im BMW Werk Leipzig schon beim nationalen Wettbewerb von dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der konsequenten Strategieumsetzung bis auf Mitarbeiterebene beeindruckt. Kernpunkt dieses Wettbewerbs ist die Strategieumsetzung: Wie gelingt es Unternehmen, strategische Ziele über alle Bereiche zu implementieren sowie Prozesse und Produkte kontinuierlich zu verbessern?„Pluspunkte sammelte das Werk auch durch seine integrierte und flexible Wertschöpfungskette, innovative Produkt- und Prozessentwicklungen sowie eine breite Mitarbeitermobilisierung mit einer vorbildlichen Leistungskultur“, sagte WHU-Professor Arnd Huchzermeier im Mai. Für diese Leistungskultur im BMW Werk Leipzig würdigte die Jury drei wichtige Faktoren: Das Werk praktiziere erstens eine partizipative Strategieentwicklung, die die Anregungen aller Mitarbeiter einschließt und in regelmäßigen Abständen die strategische Ausrichtung hinterfragt. Zweitens würden alle Prozessschritte innerhalb der Wertschöpfungskette jährlich verbessert. Und drittens betont die Jury die Eigenverantwortung der Mitarbeiter, die schon in der Ausbildung und durch regelmäßige Anreize gezielt gefördert wird. Der nun erfolgte Vergleich mit den nationalen Gewinnern aus Frankreich und Spanien zeigt laut Prof. Huchzermeier, dass das BMW Werk Leipzig einen deutlichen Wettbewerbsvorteil erarbeitet hat: „BMW Leipzig ist ein würdiger Sieger für den europäischen Gesamtpreis und konnte sich mit seiner erfolgreichen Strategieumsetzung mit der Einbindung aller Beteiligten gegen die anderen Landessieger letztlich durchsetzen“, sagte Prof. Huchzermeier. Die Beste Fabrik Konferenz habe zudem gezeigt, dass globale Wettbewerbsfähigkeit Unternehmen dazu zwinge, die richtigen Dinge zu machen, statt nur Dinge richtig zu machen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: