Bosch investiert rund 100 Millionen Euro am Standort Karlsruhe

21. Dezember 2011


Um die Kapazität im Bereich Automotive Aftermarket zu erweitern, baut Bosch sein Logistikzentrum am Standort Karlsruhe aus und investiert bis 2018 insgesamt rund 100 Millionen Euro. Ziel ist es, Lagerkapazitäten zu erweitern sowie Lagertechnik und Materialfluss zu modernisieren. Zwischen 2013 und 2015 entstehen mehrere Erweiterungsbauten mit insgesamt rund 20.000 Quadratmeter Lagerfläche. Die Planung sieht vor, die Gesamtkapazität des Hochregallagers um 50 Prozent auf rund 160.000 Palettenplätze zu erweitern. Die neuen Lagerbereiche sollen ab 2014 in Betrieb genommen werden. Parallel starten die Modernisierungsmaßnahmen im bestehenden Logistikzentrum, deren Abschluss bis 2018 vollzogen sein soll.Der Geschäftsbereich Automotive Aftermarket mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in 140 Ländern ist der weltweit führende Anbieter von Kfz-Ersatzteilen, Diagnosesystemen, Werkstatttechnik und Serviceleistungen für Pkw- und Nutzfahrzeug-Werkstätten. Zudem lenkt der Geschäftsbereich die Werkstattkonzepte Bosch Car Service, die größte unabhängige Werkstattkette weltweit mit mehr als 15.000 Betrieben, und AutoCrew mit rund 500 Betrieben. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: