Citroën im ersten Halbjahr mit 17 Prozent Plus

8. Juli 2010

Citroën hat im ersten Halbjahr weltweit 763.000 Fahrzeuge abgesetzt und damit seine Verkäufe um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Entscheidend für das hohe Plus war der Erfolg in China, wo der Absatz um 62 Prozent auf 107.000 Einheiten gesteigert werden konnte. Damit ist China mit 14 Prozent aller Verkäufe der zweitgrößte Markt für den französischen Hersteller.

In Europa (30 Länder) erreichte Citroën bei den Pkws inklusive leichter Nutzfahrzeuge einen Marktanteil von 6,8 Prozent, was auf einem gleichbleibenden Markt ein Anstieg von 0,3 Prozent bedeutet. In Westeuropa erhöhte sich der Marktanteil ebenfalls um 0,3 auf 6,9 Prozent. (auto-reporter.net/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: