Citroën verbucht erfolgreiches erstes Halbjahr

19. Juli 2011


Citroën Deutschland ist mit dem ersten Halbjahr 2011 zufrieden. Insgesamt verkaufte der Importeur 41.818 Pkws und Nutzfahrzeuge (+2,4 %). Bis Ende Juli hat die Marke mit 35.862 Pkw-Zulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von knapp zwei Prozent verbucht. Verkaufsbester war der Berlingo mit 5.852 Zulassungen, gefolgt vom Citroën C4 mit 5.777 Einheiten.

Immer mehr in der Gunst der Käufer steigt die DS-Linie. So hat sich der Absatz des Citroën DS3 gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt (3.600 Einheiten), und dem Ende Mai vorgestellten DS4 ist mit 831 Zulassungen ein guter Start gelungen. Bei den Nutzfahrzeugen gab es einen Verkaufszuwachs von 5,7 Prozent (5.956); meistverkauftes Modell war abermals der Citroën Jumper mit 2.474 Zulassungen.

In Europa setzte Citroën im ersten Halbjahr 534.000 Fahrzeuge ab und festigte Rang 6 im europäischen Hersteller-Ranking. Weltweit wurden im Berichtszeitraum 769.000 Fahrzeuge zugelassen (+0,8 %). Im Mittelpunkt des zweiten Halbjahres steht bei Citroën die Markteinführung des Dritten im Bunde der DS-Linie, des DS5 mit Diesel-Full-Hybrid-Technologie Hybrid4. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: