Daimler investiert und krempelt Standort Untertürkheim um

25. November 2011


Die gute Nachfrage und zahlreiche Fahrzeuganläufe veranlassen Daimler, 2011 und 2012 kräftig in das Stammwerk Untertürkheim zu investieren. Insgesamt fließen mehr als 1,5 Milliarden Euro in den Aus- und Umbau sowie in den Anlauf neuer Produkte und Fertigungstechnologien im Bereich der Achsen-, Getriebe- und Motorenproduktion. Allein 270 Millionen Euro entfallen auf den Hochlauf des neuen Doppelkupplungsgetriebes in Hedelfingen, das in der B-Klasse zum Einsatz kommt. Auch wurde der Bereich der Vorbetriebe, die Gießerei und Schmiede in Mettingen, auf die Zukunft ausgerichtet. Für rund 65 Millionen Euro konnte in der ehemaligen Graugießerei dieses Jahr die Fertigung von Turboladergehäusen nach einem eigens entwickelten Gießverfahren aufgenommen werden. 2012 wird dann ein Druckguss-Technikum in Betrieb gehen, für das 30 Millionen Euro investiert wurden. Dort werden künftig Gießprozesse simuliert und optimiert sowie Werkzeugkonzepte entwickelt. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: