Das 1-Liter-Auto von VVW steht zur Abstimmung im Design Museum London

4. April 2014

Picture

Das effizienteste Hybridfahrzeug der Welt, der Volkswagen XL1, wird im Rahmen der „Designs of the Year Awards" noch bis zum 25. August im Londoner Design Museum ausgestellt. In der Ausstellung „Designs of the Year" sind topaktuelle Innovationen und originelle Kreationen vertreten, um der Welt die brillantesten Architektur-, Digital-, Mode-, Möbel-, Grafik-, Produkt- und Transportdesigns zu präsentieren. Zur Abstimmung über das „Design des Jahres" sind die Besucher des Museums aufgerufen.

Der Volkswagen XL1 tritt in der Kategorie Transportdesign an und wurde von Andrew Nahum, dem leitenden Kurator am Londoner The Science Museum, für die Ausstellung nominiert. Unter der Leitung von Klaus Bischoff, Leiter Design der Marke Volkswagen, entwarf ein Team von Designern Form und Interieur des Zweisitzers. Der in limitierter Serie produzierte XL1 setzt neue Maßstäbe für die Energieeffizienz bei im Straßenverkehr zugelassenen Serienfahrzeugen.

Die Designvorgabe für den XL1 lautete ein Fahrzeug zu entwerfen, das nur einen Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer verbraucht. Dieser niedrige Verbrauchswert entspricht einem extrem geringen CO2-Ausstoß von lediglich 21 g/km. Um diesen Kraftstoffverbrauch zu erreichen, wurde der XL1 aerodynamisch optimiert. Dabei gleicht die Form des XL1 - insbesondere von oben - der eines Delphins und sorgt für einen optimalen Strömungsverlauf. Aber auch modernste Innovationen wie die sogenannten e-Mirrors hielten Einzug. Sie ersetzen die traditionellen Außenspiegel, indem sie die Bilder vom Außenbereich mit kleinen Kameras erfassen und auf Displays im Innenraum übertragen.

Mit einem cw-Wert von 0,189 benötigt der XL1 auf ebener Strecke bei Windstille nur 8,4 PS / 6,2 kW, um eine Geschwindigkeit von 100 km/h zu halten. Um die erforderliche Kombination aus niedrigem Gewicht und hoher Festigkeit zu realisieren, besteht die Karosserie zum größten Teil aus kohlefaserverstärktem Kunststoff.

Der höchst innovative XL1 sieht aus wie eine Vision aus der Zukunft und vereint in seinem Antrieb einen 48 PS / 35 kW starken Zweizylinder-Dieselmotor mit 800 ccm Hubraum mit einem Elektromotor, der 27 PS / 20 kW leistet. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Siebengang-Dreifachkupplungsgetriebe. Wie ein Supersportwagen ist auch der XL1 mit 1.282 mm extrem flach und mit Flügeltüren ausgestattet.

Auch in puncto Leichtbau setzt der XL1 neue Maßstäbe. So ist dass Monocoque sowie die gesamte Außenhaut des XL1 aus CFK gefertigt. Mit weiteren Leichtbaumaßnahmen konnte so das Leergewicht des Fahrzeugs auf nur 795 kg reduziert werden.

Die Ausstellung „Designs of the Year" spiegelt alles wieder, was auf der Welt neu und aufregend ist. Neben dem Volkswagen XL1 umfassen die Exponate unter anderem eine schwimmende Schule in einer Lagune in Nigeria, 'freundliche' Laternenpfähle und ein Mobiltelefon, das man selbst bauen kann sowie die Lieblings-App von Kate Moss. Die Ausstellungsstücke stammen aus den unterschiedlichsten Quellen, zum Beispiel von internationalen Design-Stars wie Zaha Hadid, David Chipperfield und Miuccia Prada, aber auch von mittels Crowdfunding finanzierten Start-Up-Unternehmen und aus Projekten von Studenten.

Besucher des Design Museum dürfen über ihr Lieblingsdesign unter den Ausstellungsstücken abstimmen. Neu in diesem Jahr ist „Social Vote", wobei jeden Tag zwei nominierte Entwürfe auf den Online-Plattformen der Ausstellung vor über einer Million Twitter- und Facebook-Fans des Museums gegen einander antreten. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: