Das Gelände um das Kolosseum in Rom ist jetzt für den Privat-Verkehr gesperrt

4. August 2013


Rom feiert an diesem Wochenende eine Revolution: Die Strasse der Kaiserforen vom Kolosseum zur Piazza Venezia sind am Samstag für den Privatverkehr gesperrt worden.Nur noch städtische Busse und Taxis dürfen dort verkehren. Bisher konnten sich Römer und Touristen nur an Sonn- und Feiertagen über eine autofreie Strasse bei den Foren und antiken Stätten freuen.Der neu gewählte römische Bürgermeister Ignazio Marino, plant einen grossen archäologischen Park rund um die Kaiserforen. Dieser würde mit seinen insgesamt 2500 Hektar zur grössten umfassenden archäologischen Parklandschaft der Welt aufrücken. Roms Stadtplaner träumen davon, dass sich dadurch jetzt ein riesen grosser Grünstreifen quer durch die Stadt zieht.Vom Kapitol und dem Forum Romanum vorbei am Circus Maximus können ab sofort die Römer und Touristen "Auto frei" bis vor die Stadtmauern zur Via Appia Antica und den Castelli Romani im Umland gehen. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: