DEKRA gibt in China kräftig Gas

25. August 2010

Dekra erweitert sein Dienstleistungsspektrum im Reich der Mitte, denn China sei in der weltweiten Expansionsstrategie der Organisation „einer der Schlüsselmärkte“, sagte Stefan Kölbl, Vorsitzender der Vorstände von DEKRA e.V. und DEKRA SE, heute (25. August) bei einer Präsentation im „Hamburg Haus“ auf der Weltausstellung Expo in Schanghai.

Kölbl kündigte an, dass Dekra in China durchstarten werde. Gemeinsam mit der Tochtergesellschaft KEMA Quality verfügt die Expertenorganisation dort seit vergangenem Jahr über fünf Produktprüflabore. Erst in diesem Frühjahr nahm das deutsch-chinesische Joint Venture für Systemzertifizierungen DEKRA WIT den Betrieb auf. In China arbeitet Dekra bereits an Pilotprojekten mit deutschen Automobilkonzernen und baut derzeit seine automotiven Services über eigene Standorte aus. Aktuell beschäftigt der Konzern in China über 300 Mitarbeiter an neun Standorten.

Ein starkes Wachstumspotenzial sieht das Unternehmen vor Ort im Prüfgeschäft für Produkte, Gebäude und Industrieanlagen sowie Zertifizierungen. „Die Industrieprüfdienstleistungen sind in den kommenden Jahren einer der wichtigsten Wachstumstreiber von DEKRA“, erläuterte Mark Thomä, Mitglied des Vorstandes der DEKRA SE und Leiter der Business Unit Industrial. Man wolle mit seinem Expertenwissen die rasante lokale Entwicklung und Internationalisierung der chinesischen Wirtschaft begleiten. (Auto-Reporter.NET/sr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: