Der neue Toyota Verso-S

13. Juli 2014

Picture

Ab 19. Juli steht der beliebte Minivan nach einer behutsamen Modellüberarbeitung zu Preisen ab 15.400 Euro in den Schauräumen der deutschen Toyota Händler. Die Front des kompakten Verso-S hat jetzt dank eines neuen Frontgrill-Designs eine sportlichere Anmutung, die durch neue LED-Tagfahrleuchten zusätzlich unterstrichen wird. Ein neues Design haben die Entwickler auch den LED-Rückleuchten spendiert. Im Innern setzt sich dieser dynamische Ansatz fort: Instrumententräger und Mittelkonsole sind im überarbeiten Modell in Schwarz-metallic gehalten. An Bord sind jetzt auch eine Schaltanzeige und ein Reifendruckwarnsystem. Zudem ist der Verso-S ab Sommer zusätzlich in Bronzebraun mica-metallic erhältlich.

In der Basisversion Verso-S sind elektrische und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit Fernbedienung sowie eine Höhenverstellung für Lenkrad und Fahrersitz serienmäßig an Bord. Das Easy-Flat Sitzsystem mit Flat-Floor-Funktion ermöglicht bei umgeklappten Rücksitzen eine ebene Ladefläche. Die Basis-ausstattung umfasst zudem sieben Airbags inklusive Knie-Airbag für den Fahrer, ABS, elektronische Bremskraftverteilung, Bremsassistent und das Stabilitätsprogramm VSC+. Ab Verso-S Cool kommen eine manuelle Klimaanlage und ein Audiosystem mit MP3-fähigem CD-Player sowie USB- und AUX-Anschluss hinzu.

Beim Verso-S Comfort gehören das neue Multimedia-Audiosystem Toyota Touch mit 6,1-Zoll-Touchscreen-Farbmonitor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Rückfahrkamera sowie der höhenverstellbare Ladeboden zum Ausstattungsumfang. Neu sind schwarze Sitzpolster, das Lederlenkrad und -schaltknauf zieren nun eine silberne Naht. In der Topversion „Verso-S Club" mit Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern und abgedunkelten hinteren Seitenscheiben haben die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen ein neues Design. Optional steht ein Comfort-Plus-Paket mit Licht- und Regensensor, automatisch abblendendem Innenspiegel und dem schlüssellosen Zugangssystem Smart-Key zur Verfügung. Ebenfalls auf Wunsch lieferbar ist für die Ausstattungslinien Comfort und Club ein Panorama-Glasdach. Das Multimedia-System Toyota Touch2 kann um das Navigationsmodul Toyota Touch2 & Go zu einem vollwertigen Navigationssystem ergänzt werden. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: