Der neue Twingo-Viertürer soll aussehen wie ein Zweitürer

5. September 2013


Die dritte Generation des Twingo wird Renault nach Informationen der Zeitschrift auto motor und sport auf dem Genfer Autosalon im März 2014 vorstellen. Die Neuauflage des Kleinwagens basiert auf der gleichen Plattform wie der neue Smart Forfour und ist Teil einer Kooperation zwischen Daimler und Renault.Auffälligstes Merkmal des neuen Twingo: Er sieht zwar aus wie ein Zweitürer, wird aber zunächst nur als Viertürer angeboten. Den Effekt erreicht Renault durch versenkte Türgriffe hinten, so dass das Auto optisch wie ein reiner Zweitürer wirkt. Im Cockpit rückt Renault die Instrumente wieder direkt ins Blickfeld des Fahrers. Sicher für Murren der Käufer wird der Verzicht auf ein Autoradio in der Basisversion sorgen. Der neue Twingo hat dafür eine USB-Schnittstelle für den Anschluss mobiler Musikträger. Zum Start im nächsten Jahr bietet Renault ausschließlich den neuen Dreizylinder-Benziner mit knapp einem Liter Hubraum an, der im NEFZ nur 4,4 Liter auf 100 km verbrauchen soll. Renault peilt einen Basispreis von knapp über 10 000 Euro an. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: