Detroit 2011: Weltpremiere für den MINI Paceman

12. Januar 2011


Exakt vor zehn Jahren startete die Marke MINI auf der Detroiter Auto Show ihren Relaunch in Nordamerika. Es war der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Das Jubiläum wird in diesen Tagen mit der Weltpremiere des MINI Paceman Concept gefeiert. Die spektakuläre Studie rückt verständlicherweise in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Zudem ist die Marke MINI auf der North American International Auto Show 2011 mit dem vielfältigsten und attraktivsten Modellprogramm ihrer Geschichte vertreten. Mit dem MINI, dem MINI Clubman, dem MINI Cabrio und dem MINI Countryman verfügt der einzige Anbieter von eigenständig entwickelten Premium-Fahrzeugen im Kleinwagensegment auch künftig über das umfangreichste und zugleich hochwertigste Modellangebot im Wettbewerbsumfeld.

Das MINI Paceman Concept mit dem Potenzial für eine weitergehende Steigerung von Fahrspaß und Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten begründet eine vollkommen neue Fahrzeuggattung. Es interpretiert auf eigenständige Weise den individuellen Stil und den innovativen Charakter von MINI neu. Die maskuline Formensprache hebt sowohl die Eigenständigkeit des Konzepts als auch die Zugehörigkeit zur Marke MINI hervor. Das Sports Activity Coupés (SAC) setzt attraktive Zeichen. Die kompakten Abmessungen der Studie prägt die Plattform des MINI Countryman mit den markentypischen Proportionen, einer erweiterten Bodenfreiheit und der erhöhten Sitzposition.

Das MINI Paceman Concept greift die elementaren Stärken von MINI auf – Unverwechselbarkeit, Gokart-ähnliches Fahrverhalten, Wendigkeit, Dynamik und individuelles Design. Das erste Sports Activity Coupé im Kleinwagensegment verbindet Lifestyle mit Premium-Qualität. Erstmals verfügt ein MINI über vier Türen und eine große Heckklappe sowie über einen variabel nutzbaren Innenraum, der bis zu fünf Personen Platz bietet. (Auto-Reporter.NET/wr)

Weitere Fotos zum Thema unter UnitedPictures.com.

   

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: