Deutsche gewinnen auch 2013 die Volkswagen Spritspar-Weltmeisterschaft

12. September 2013


Die Gewinner der diesjährigen “Think Blue. World Championship.“ stehen fest. Volker Müller-Tönnissen (52) und sein Beifahrer Jörn-Luca Müller-Tönnissen (16) aus Düsseldorf waren mit dem neuen Golf TDI BlueMotion am effizientesten unterwegs und erreichten auf einer 592 Kilometer langen Strecke von Berlin über Wolfsburg und Weimar nach Frankfurt am Main einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,48 Liter auf 100 Kilometer. Dabei wurden sämtliche Fahrzeuge mit drei Personen plus Ausgleichsgewicht belegt, so dass jeweils stattliche 294,4 Kilo Gesamtgewicht zu bewegen waren.Die diesjährigen Sieger des deutschen Vorentscheids sicherten sich im Wettbewerb mit 16 weiteren nationalen Gewinnern den Titel. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Fahrerteams der Kanarischen Inseln (3,63 Liter) und Russlands (3,67 Liter). Alle Teilnehmer nutzten am Ende der Veranstaltung die Gelegenheit, die 65. Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main und dort insbesondere den Volkswagen Stand mit vielen Effizienz-Modellen zu erkunden.Die „Think Blue. World Championship.“ ist eine einzigartige Rallye, bei der es nicht nur darum geht, so Sprit sparend wie möglich unterwegs zu sein. Ebenso gilt es, sein Wissen rund um „Think Blue.“, die Initiative von Volkswagen für ökologische Nachhaltigkeit, unter Beweis zu stellen. Dabei mussten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben rund um spritsparendes Fahren und alternative Antriebstechnologien meistern – beispielsweise Quizfragen lösen, regionale Gerichte mit lokalen Zutaten zubereiten oder Miniaturkraftwerke für erneuerbare Energien bauen.Auf dem Volkswagen Testgelände in Ehra-Lessien entdeckten sie die Unterschiede zwischen dem dieselbetriebenen Golf TDI BlueMotion, dem Erdgasfahrzeug eco-up! und Vollhybriden wie dem Touareg Hybrid. Als Highlight konnten sie außerdem als einige der ersten Fahrer überhaupt den Volkswagen XL1, das effizienteste Serienfahrzeug der Welt, sowie den ersten rein elektrischen Volkswagen in Großserie, den e-up!, testen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: