Deutschland macht mobil für mehr Sicherheit auf unseren Straßen

12. Juni 2013


Trotz sinkender Unfallzahlen starben vergangenes Jahr durchschnittlich noch immer zehn Menschen pro Tag auf deutschen Straßen. Am Samstag, 15. Juni 2013, organisieren bundesweit Städte, Gemeinden und Verbände Aktionen für mehr Verkehrssicherheit im Rahmen des neunten vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) initiierten Tages der Verkehrssicherheit. Von „Prävention Sekundenschlaf“ über „Reifencheck“ bis zum „Ökumenischen Blaulichtgottesdienst“: Am Tag der Verkehrssicherheit setzen sich in ganz Deutschland Städte, Gemeinden, Schulen, Unternehmen und soziale Einrichtungen für mehr Verkehrssicherheit ein. Zu dem Aktionstag ruft der DVR mit Unterstützung von Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer auf: „Verkehrssicherheit ist vorrangig eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir alle müssen unsere Verantwortung wahrnehmen und uns der Risiken unachtsamen Verhaltens im Straßenverkehr bewusst sein“, so der Minister. Schauspieler Bernhard Bozian: „Das Leben ist viel zu schön.“Das findet auch Bernhard Bozian, bekannt aus Serien wie „Marienhof“ oder „Anna und die Liebe“: „Ein Unfall kann alles auf den Kopf stellen: für mich, aber auch für meine Familie und meine Freundin. Ich fahre immer angeschnallt – auch kurze Wege. Das Leben ist viel zu schön, um es leichtfertig aufs Spiel zu setzen.“ Der 29-Jährige appelliert zudem für mehr Rücksicht und Gelassenheit: „Aggressives Verhalten im Straßenverkehr geht gar nicht. Jeder und jede sollte sich das bewusst machen, bevor er oder sie den Schlüssel herumdreht. Mit mehr Rücksicht und Gelassenheit kommt man viel entspannter an.“ (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: