Die neue Honda NM4 Vultus

21. März 2014

Picture

Die Honda NM4 Vultus ist eine Maschine für Individualisten, radikal neu und originell zugleich. Das Entwicklungsteam bestand aus jungen Ingenieuren und war aufgefordert, der Inspiration freien Lauf zu lassen und selbst abgefahrene Ideen ohne Scheu umzusetzen. Das technoid futuristisch orientierte Design soll neue Zielgruppen ansprechen und begeistern, dazu überzeugt die Kreation auch im Alltag zuverlässig mit perfekter Funktion.

Die Geschichte von Honda war immer von Innovationen geprägt. In Einklang mit dieser Tradition wird Träumen und Visionen selbst von höchster Stelle innerhalb der Firma mit gebührendem Respekt begegnet. So konnte sich der Wunsch nach einer Maschine entfalten, deren revolutionäre Gestaltung, in Verbindung mit einem innovativen Konzept, neue Dimensionen eröffnet. Der kreative Anstoß führt zurück auf technoid futuristisch gezeichnete in Bikes Anime- und Manga-Cartoons. Dieses Genre ist in Japan weit verbreitet und beeinflusst längst auch kulturelle Denkweisen, Umgangsformen und Gefühlswelten, ebenso wie Mode-Stilrichtungen oder das Industriedesign von Konsumgütern.

Der Entwicklung der NM4 Vultus lagen neben kulturellen Strömungen auch Ideen zu Grunde, unterschiedliche Konzepte zu einem neuartigen Ganzen verschmelzen zulassen. Die mit der Kreation befassten Ingenieure, durchweg zwischen 20 und 30 Jahre alt, zählten nicht nur zu einer jüngeren Generation. Zusätzlich wurde den Entwicklern bei Konzept und Gestaltung vollkommene Freiheit eingeräumt. So ist es in der Tat nicht verwunderlich, dass dieses Fahrzeug gängige Vorstellungen und Denkweisen sprengt. Freies Denken war jedoch explizit gefordert - für ein neuartiges Motorrad und neue Zielgruppen. Vielen wird weder der brillante Zweizylinder-Antrieb noch die clevere Chassis Technik entgehen. Im Vordergrund stehen jedoch der optische Auftritt und das spezielle Fahrgefühl. In diesem Sinne ist die NM4 Vultus eine faszinierende und absolut einmalige Kreation. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: