Die Rallye Dakar 2010 in Zahlen

29. Dezember 2009

Ab Neujahr zieht die Rallye Dakar Millionen Menschen rund um den Erdball in ihren Bann. Wenn ab dem 01. Januar 2010 die Volkswagen Werkspiloten Carlos Sainz, Giniel de Villiers, Mark Miller, Nasser Al-Attiyah und Maurício Neves versuchen, bei dem Marathon-Event in Argentinien und Chile den historischen ersten Diesel-Sieg aus dem Vorjahr zu verteidigen, begeben sie sich auf eine Reise der Superlative. Spannende Zahlen rund um die „Dakar“.

8.59 Minuten betrug der Vorsprung der Volkswagen Werkspiloten Giniel de Villiers/ Dirk von Zitzewitz, als sie 2009 den ersten Sieg eines Diesel-Prototypen bei der „Dakar“ feierten. Rang zwei ging an ihre Teamkollegen Mark Miller/Ralph Pitchford.

10 von 13 möglichen Etappensiegen verbuchte Volkswagen 2009; zwölf Gesamtsiege feierte der Volkswagen Race Touareg 2 in 28 Rallye-Einsätzen.

14 Tagesetappen stehen vom 02. bis 16. Januar 2010 auf dem „Dakar“-Programm.
32 Auflagen – die „Dakar“ ist einer der echten Klassiker im Motorsport.

50 Tonnen Material benötigt das Volkswagen Team für die „Dakar“ – von Schrauben und Handwerkszeug über Ersatzräder bis hin zu Tütensuppen.

80 Personen sind im Tross von Volkswagen in Argentinien und Chile mit 23 Servicefahrzeugen unterwegs, um die fünf Werks-Teams zu betreuen – von Mechanikern über Team-Manager bis zum Physiotherapeuten.

100 Mal trockener als das Death Valley ist die Atacama-Wüste, in der vier der 14 Tagesetappen ausgetragen werden. Einige Wetterstationen dort haben noch nie Regen aufgezeichnet.

138 Teams sind in der Auto-Kategorie genannt. Darunter fünf werksseitig eingesetzte Volkswagen Race Touareg 2. Ebenfalls unterwegs: 50 Teilnehmer in der Lkw-Wertung und 184 Motorräder und Quads.

190 Länder übertragen Fernsehberichte von der Rallye Dakar.

300 PS stark ist der TDI-Dieselmotor im Volkswagen Race Touareg 2.

600 Kilometer beträgt die längste gewertete Etappe am 08. Januar, die kürzeste beläuft sich immerhin noch auf 182 Kilometer.

4.726 Meter über dem Meeresspiegel liegt der höchste Punkt auf der Rallye-Route, der San-Francisco-Pass in den Anden.

5.000 Einzelteile umfasst jeder der fünf Volkswagen Race Touareg – das 300 PS starke TDI-Triebwerk ist dabei noch nicht eingerechnet.

9.030 Kilometer beträgt die Gesamt-Distanz der „Dakar“ 2010 – inklusive 4.810 Kilometer der 14 Wertungsetappen. (auto-reporter.net/pha)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: