Düsseldorfer Caravan Salon 2013: Subaru präsentiert XV, Forester und Outback

14. Juli 2013


Subaru Deutschland präsentiert sich auf dem Düsseldorfer Caravan Salon 2013 stilgerecht in einer echten Campingplatz-Atmosphäre. Der weltweit größte Hersteller allradgetriebener Pkw zeigt vom 30. August bis 8. September seine Ausstellungsfahrzeuge auf einem vollständig mit Kunstrasen ausgelegten Stand. Wohnwagen, Vorzelt, Kinderspielecke und eine naturgetreue Grillstation bilden den Rahmen für mehrere Subaru XV, Forester und Outback. Autos von Subaru sind durch den permanenten symmetrischen Allradantrieb (SymmetricalAWD) und die aus den Boxermotoren resultierende optimale Gewichtsverteilung besonders gut als Zugfahrzeuge geeignet. Bei allen Modellen ist die Anhängerkupplung deshalb eines der am häufigsten georderten Zusatzausstattungen. Beim Subaru Forester entscheiden sich mehr als 70 Prozent der Kunden dafür. Der leistungsstarke Forester und das Spitzenmodell Outback bieten eine gebremste Anhängelast von bis zu zwei Tonnen, der Subaru XV liegt mit bis zu 1.600 Kilogramm nur leicht darunter.Für die neue Forester-Generation, die seit März dieses Jahres im Handel ist, hat Subaru ein neues Allrad-Assistenzsystem entwickelt namens X-Mode. Durch X-Mode werden die Möglichkeiten des Fahrzeugs im unteren Geschwindigkeitsbereich noch besser ausgenutzt. Ebenfalls interessant für Campingfreunde, die den Forester als Zugfahrzeug einsetzen möchten, ist der Bergabfahrassistent. Bei eingeschaltetem X-Mode wird in Gefällen oder in anderen Situationen, wo das Fahrzeug ungewollt an Geschwindigkeit zulegen kann, automatisch der Bergabfahrassistent aktiviert, worauf es das Tempo konstant hält. Ebenfalls neu für alle Forester-Modelle ist ein Gespannstabilisierungs-System für den Anhängerbetrieb, das durch eine elektronisch gesteuerte Fahrdynamikregelung das Schlingern eines Hängers
vermeidet, da einzelne Räder gezielt gebremst werden können. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: