E-Mobilität für die City: KSR Moto Vionis

8. November 2017

Picture

Während im Automobilsektor noch viel über E-Mobilität
gesprochen wird, hat sie im Bereich der Motorroller schon längst
ihren Siegeszug angetreten. Aber für 2000 Euro, also
den Preis, den man für einen Viertaktroller der 50 cm³-Klasse
einkalkulieren muss, gab es bislang entweder sehr kleine und schwache
Fahrzeuge, oder aber Fahrzeuge mit antiquierten, fest eingebauten
Blei-Akkus.

 

Die österreichische KSR Moto bringt jetzt mit dem Modell Vionis erstmals ein
zweisitziges Modell mit 2000 Watt-Motor und herausnehmbarem
Lithium-Akkupack für 1999 Euro in Deutschland, Frankreich, Italien,
Spanien und Belgien auf den Markt.

 

Der Vionis bietet mit seinem herausnehmbaren Akkupack (LG
Lithium-Zellen), was Stadtbewohner ohne Garage oder reservierten
Parkplatz mit Ladesäule suchen. Mit einer Kapazität von 1,2 kWh
sorgt der Vionis für eine Reichweite von 55 km (UN-ECE R 101).

 

Beim Antrieb setzt der Vionis auf deutsche Ingenieurskunst: Der
Bosch-Motor ist mit 2000 W Dauerleistung sprintfreudig, mit 46 Nm
Drehmoment (das entspricht ungefähr dem Drehmoment eines 500
cm³-Motorrads) geht dem Vionis auch bei Steigungen nicht so schnell
die Puste aus.

 

Der KSR Vionis ist ein vollwertiger, großstadttauglicher
Elektroroller mit modernster Akku- und Antriebstechnologie zum Preis
eines Viertakt-Benzinrollers. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: