Edition Black Fire für BMW X5 M und X6 M

14. Juli 2017

Picture

Ab August sind BMW X5 M und BMW X6 M in einer schwarz
durchgefärbten Variante verfügbar. Die ‚Edition Black Fire‘
vereint die finstere Optik mit exklusiven Ausstattungsdetails. Schon
die Lackierung in Saphirschwarz Metallic lenkt durch ihren satten
Schwarzton die Blicke auf sich. Das gilt umso mehr in Kombination mit
der ebenfalls in Schwarz eingefassten M Doppelniere mit schwarzen
Stegen. Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal der Black Fire Edition.

Das gilt auch für die geschmiedeten, schwarzen 21-Zoll
M-Leichtmetallräder. Diese großen Räder in Mischbereifung (vorne:
10 J x 21, hinten: 11,5 J x 21) sind gewichtsoptimiert. Ein weiteres
Erkennungsmerkmal der Edition Black Fire sind die Spiegelkappen in
Karbon.

Im Innenraum der Sondermodelle gibt es vollelektrische M
Multifunktionssitze mit integrierter Kopfstütze in fein genarbtem
Bicolor-Vollleder Merino in Schwarz und Mugello Rot sind als
exklusiver Bestandteil dieser Edition mit an Bord. Rote Kontrastnähte
setzen auf der Volllederausstattung, die unter anderem auch auf der
Mittelkonsole zum Einsatz kommt, feine Akzente. Die Interieurleiste
glänzt in Pianolack schwarz.

Beide Modelle generieren aus dem 4,4-Liter-V8-Motor eine
Höchstleistung von 423 kW/575 PS Den Sprint aus dem Stand bis 100
km/h absolvieren beide Fahrzeuge mit dem serienmäßigen 8-Gang M
Steptronic Getriebe in 4,2 Sekunden. Das maximale Drehmoment von 750
Nm sorgt im Drehzahlbereich zwischen 2200 und 5000/min für
beeindruckenden Vortrieb. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch wird
mit 11,1 l/100 km (CO2: 258 g/km) angegeben. Der xDrive Allradantrieb
ist heckbetont ausgelegt; die M Compound-Bremse stellt exzellente
Verzögerungswerte, präzise Dosierbarkeit, geringes Gewicht und
erhöhte thermische Standfestigkeit bereit.

Mit der Dynamic Stability Control (DSC) kann jeder Fahrer zudem
die Sportlichkeit auf Knopfdruck an die Fahrsituation anpassen. Im
Modus ‚DSC on‘ wirken Bremseingriffe dem Unter- und Übersteuern
gezielt entgegen. ‚MDM‘ erlaubt mehr Radschlupf und ermöglicht
ambitionierten Fahrern leichte Drifts. Mit deaktiviertem DSC lässt
sich auf Rennstrecken der Grenzbereich ausloten und das Fahrzeug mit
dem Gaspedal zum Driften bringen.

Die Sondereditionen sind in Deutschland ab September 2017 für
einen Basispreis von 142.260 Euro (X5 M) und 145.760 (X6 M)
erhältlich. (dpp-AutoReporter/wpr)

Neue Edition Black Fire für BMW X5 M und X6 M. Foto:
BMW/dpp-AutoReporter

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: