electrified! von VW übertrifft Erwartungen

25. März 2014

Picture

VW hat rund zwei Wochen lang Berlin unter Strom gesetzt - und insgesamt 35.000 Gäste ließen sich elektrisieren. Der Wolfsburger Automobilhersteller veranstaltete mit „electrified! - die e-Mobilitätswochen von Volkswagen" auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof ein Event der Superlative. Eingebettet in eine Vielzahl von Konzerten mit Größen der elektronischen Musik erlebten Journalisten, Analysten, Investoren, Händler, Kunden und eine breite Öffentlichkeit Elektromobilität zum Anfassen. Bei insgesamt 6.000 Probefahrten überzeugten sich die Gäste von der Alltagtauglichkeit und einfachen Bedienung elektrisch betriebener Fahrzeuge wie e-Golf¹ und e-up!

Eine interaktive Ausstellung auf einer Fläche von 1.000 m², stündliche Informationsshows während der Publikumstage und Fahrveranstaltungen mit mehr als 100 Fahrzeugen mit alternativen Antrieben verschafften den Besuchern einen umfassenden Überblick über das e-Mobilitätsangebot der Marke Volkswagen. Die 11 abendlichen Konzerte „electrified! The Club Nights" mit internationalen Künstlern der elektronischen Musik sorgten zudem für die passende Unterhaltung. Über 20.000 Besucher feierten in Hangar 2 zu den Beats von mehr als 30 Stars wie Fritz Kalkbrenner, Parov Stelar und Solomun.

Über 600 Autojournalisten aus 15 Ländern nutzten die Fahrveranstaltung, um die Elektrofahrzeuge im Einsatz zu erleben. 250 Wirtschaftsjournalisten aus 20 Ländern und 80 Analysten und Investoren besuchten die Jahrespresse- und Investorenkonferenz des Volkswagen Konzerns, die Rahmen der e-Mobilitätswochen stattfand. Während der Publikumstage nutzten 10.000 Besucher die Möglichkeit, sich über Elektromobilität bei Volkswagen zu informieren sowie e-Golf, e-up! und andere Fahrzeuge mit alternativen Antrieben auf dem Rollfeld des Flughafens zu testen. Mehr als 4.500 Probefahrten wurden allein in diesen drei Publikumstagen absolviert. 1.100 Volkswagen Händler aus Deutschland nutzten die
e-Mobilitätswochen zudem als Plattform für einen Kongress.

„Wir freuen uns über das große Interesse an den e-Fahrzeugen und den Mobilitätskonzepten von Volkswagen sowie die durchweg positiven Rückmeldungen. Wir haben gezeigt, wie faszinierend und vielfältig die
e-Mobilität ist", sagte Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen Aktiengesellschaft und Leiter der Konzernkommunikation, Investor Relations und Außenbeziehungen.

Volkswagen eröffnete die e-Mobilitätswochen mit der Auftaktveranstaltung „electrified! The Late Night". Die exklusive Abendveranstaltung im Stil einer Late Night-Show kombinierte Elektromobilität mit elektronischer Musik. Neben Auftritten der Elektropop-Pioniere Yello und des DJ-Quartetts C2C gehörte für die 1.500 Gäste des Events eine Crossover-Performance von Booka Shade und dem Starpianisten und Volkswagen Markenbotschafter Lang Lang zu den Höhepunkten. Neben musikalischen Top-Acts erlebte das Publikum die ganze Bandbreite der Elektromobilität von Volkswagen: vom Ein-Liter-Auto XL13 bis zum neuen Golf GTE4 mit Plug-In-Hybrid Technologie. Zu den prominenten Gästen der Auftaktveranstaltung gehörten unter anderem Schauspieler Thomas Kretschmann, Erol Sander, Andrea Sawatzki mit Christian Berkel oder Ralf Möller sowie Rennfahrerlegende Hans-Joachim Stuck. Im XL1 fuhr der zweifache Oscar-Preisträger und neue Volkswagen Markenbotschafter Christoph Waltz auf die Bühne. (dpp-AutoReporter)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: