Europas Nutzfahrzeugmarkt schwächelt weiter

28. Juli 2013


Europas Nutzfahrzeugmarkt schwächelt weiter. Im Juni gab es bei 149.996 zugerlassenen Fahrzeugen gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang von 4,8 Prozent, womit sich der Abschwung etwas verlangsamte. Im ersten Halbjahr ergibt sich damit bei insgesamt 832.093 Einheiten ein Minus von 6,9 Prozent.In den fünf Hauptmärkten verlief der Absatz im Juni allerdings unterschiedlich. Während es in Deutschland (- 7,1%), Frankreich (-9,3%) und Italien (-13,1%) abermalige Rückgänge zu verzeichnen waren, stieg der Absatz in Großbritannien (GB) um 3,7 und in Spanien sogar um 14,7 Prozent. Nach den ersten sechs Monaten kann allerdings nur GB ein Plus von 7,2 Prozent verzeichnen. Angesichts der Wirtschaftskrise gingen die Verkäufe in Spanien lediglich um 6,0 Prozent zurück. In Italien um 19,5 Prozent. Der Transporter-Bereich (684.499 Einheiten) schrumpfte im ersten Halbjahr um 5,9 Prozent, bei den Lkw über 3,5 Tonnen (132.900) gab es ein Minus von 11,5 Prozent und bei den schweren Lkw über 16 Tonnen (100.456) betrug der Rückgang 11,3 Prozent. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: