Fiat und Tata überarbeiten indisches Joint Venture

4. Mai 2012


Fiat wird die Führung seiner Geschäftsaktivitäten auf dem indischen Markt an ein eigenständiges und neu gegründetes Unternehmen der Fiat Group übertragen. Darauf haben sich die Italiener mit Tata Motors verständigt, das bisher in Indien über gemeinsame Händlerniederlassungen für die Vertriebstätigkeiten der Marke Fiat zuständig war.Das 2006 gegründete Joint Venture Fiat-Tata umfasst auch die Tätigkeiten der Produktionsstätte in Ranjangaon im indischen Bundesstaat Maharashtra. Das Automobilwerk produziert Fahrzeuge beider Marken sowie Motoren und Getriebe für den indischen Markt sowie für den Export. Vor Kurzem wurde ein Vertrag über die Lieferung von kleinen Dieselmotoren an Maruti Suzuki bekannt gegeben. Die Produktionstätigkeiten sind von der neuen Vertriebsvereinbarung nicht betroffen und werden fortgeführt. Der Aufbau des neuen Fiat-Händlernetzes für Indien wird sukzessive erfolgen, wobei die bestehenden 178 von Fiat konzessionierten Tata-Händler aufgefordert sind, die Basis dieses zukünftigen Händlernetzes zu bilden. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: