Ford baut Marktanteil in der „Transit-Klasse“ aus

20. Januar 2010

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen hat Ford im abgelaufenen Jahr seinen Marktanteil im mittleren Nutzfahrzeug-Segment erneut gesteigert. Mit einer Erhöhung um 0,7 auf 12,9 Prozent konnte darüber hinaus die Position als klare Nummer drei nicht nur behauptet, sondern sogar gefestigt werden.

Insgesamt setzte das Kölner Unternehmen 2009 in Deutschland 30.803 Nutzfahrzeuge ab. Verkaufsschlager war der Transit mit 25.962 Einheiten, doch auch das Pick-up-Modell Ranger (906) und die Kompakt-Transporter-Familie Transit Connect und Tourneo Connect (3.935) trugen zu diesem guten Ergebnis bei.

Mit den überarbeiteten Ranger- und Connect-Modellen hatte Ford im abgelaufenen Jahr seine Modellpalette abermals verjüngt. Außerdem wurden beim Transit Connect und seiner Pkw-Variante Tourneo Connect die Serienausstattungen deutlich aufgewertet sowie drei neue Ausstattungslinien eingeführt. (auto-reporter.net/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: