Ford Focus Electric debütiert 2011 in den USA

22. November 2010


Seinen ersten Elektro-Pkw schickt Autobauer Ford Ende 2011 auf den Markt. Zunächst wird der Ford Focus Electric in 18 ausgewählten Großstädten der USA zum Einsatz kommen. Bei der Wahl der Pilotregionen überließ Ford nichts dem Zufall, sondern traf seine Wahl nach bestimmten Kriterien. Voraussetzung dafür waren beispielsweise eine hohe Nachfrage nach Hybrid-Fahrzeugen, die Entwicklung einer für Elektrofahrzeuge notwendigen Infrastruktur und bestehende Kooperationen mit Stromversorgern. Den Anfang machen im kommenden Jahr Metropolen wie Atlanta, Chicago, Denver, Detroit, New York, Orlando, San Francicso, Seattle und Washington D.C.

Gebaut wird der E-Focus im Werk Wayne/Michigan, wo auch der herkömmliche Focus mit Verbrennungsmotor vom Band läuft. Basis des Elektro-Focus ist die kommende Focus-Generation, die als Benzin- und Dieselversion Anfang 2011 in Nordamerika und im Frühjahr 2011 auch auf den deutschen Markt kommt.

Als Energiespeicher kommt eine 23 kWh-Lithium-Ionen-Batterie zum Einsatz. Mit ihr soll es der Ford-Stromer auf eine Reichweite von rund 160 Kilometern bringen. Nach Deutschland kommt der Focus Electric erst 2012. (Auto-Reporter.NET/arie)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: