Ford Transit Connect Electric kommt nach Europa

11. Mai 2010

Ford und die US-amerikanische Azure Dynamics Corporation haben ein Abkommen über den Europa-Vertrieb des Ford Transit Connect Electric geschlossen, der sich als batterieelektrisches leichtes Nutzfahrzeug speziell für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr eignet. Es soll im Spätsommer 2011 in verschiedenen Märkten, darunter auch Deutschland, zur Verfügung stehen.

Azure Dynamics bringt seinen patentierten „Force-Drive“-Elektro-Batterieantrieb in die Kooperation ein, sodass dieses Transit-Modell außer dem traditionellen blauen Ford-Oval auch das Firmensignet von Azure tragen wird. Der Connect Electric ist das erste von insgesamt fünf Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und batterieelektrischen Fahrzeugen, die Ford bis 2013 in Europa auf den Markt bringen wird. Nach dem Connect soll 2012 der Focus Electric als erster batterieelektrischer Pkw folgen und 2013 wird Ford dann zwei komplett neue Modelle mit Benzin-Hybridantrieb der nächsten Generation sowie einen Plug-in-Hybriden in Deutschland einführen.

Die Elektroversionen des Ford Transit Connect entstehen wie die konventionellen Versionen im türkischen Werk Kocaeli und werden ohne Antriebsstrang zu einem Vertragspartner von Azure Dynamics in Europa transportiert und dort auf Elektroantrieb umgerüstet. Den Vertrieb übernimmt ebenfalls Azure Dynamics über ein spezielles Händlernetz. Service und Wartung entsprechend der Garantieleistungen von Ford übernehmen die Ford-Händler.

Die Reichweite des Connect Electric beträgt 130 Kilometer. Ein Batterie-Ladezyklus dauert zwischen sechs und acht Stunden, wobei die Batterie an jeder konventionellen 230-Volt-Steckdose aufgeladen werden kann. (auto-reporter.net/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: