Frage-Antwort zum Marketing und Vertrieb des neuen A1

25. Februar 2010

Im Vorfeld der Weltpremiere des neuen Audi A1 auf dem Genfer Salon (4.–14. März) beantwortet Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb der Audi AG, Fragen zum neuen Modell der Ingolstädter. Der virtuelle Auftritt des originellen Flitzers hat bereits am 10. Februar 2010 im Internet stattgefunden. Mit dem A1 machen die Ingolstädter das erste Premiumangebot im Kleinwagensegment. In dieser Fahrzeugsparte erwartet die Marke in den kommenden fünf Jahren allein in Europa ein Wachstum von 30 Prozent.

?: Was werden die wichtigsten Absatzmärkte des A1 sein?

Schwarzenbauer: Wir haben den Audi A1 vor allem mit Blick auf Europa entwickelt. Entsprechend erwarten wir, dass die wichtigsten Absatzmärkte Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Italien sein werden.

?: Wann kommt der A1 in die USA?

Schwarzenbauer: Die erste Generation werden wir nicht in die USA bringen. Wir prüfen aber das Marktpotenzial hin auf eine Einführung der zweiten Generation des A1. Wir sehen dort durchaus eine Bewegung in kleinere Segmente. Insofern können wir uns durchaus vorstellen, dass der A1 auch in den USA ein Erfolg wird.

?: Wann kommt der A1 nach China?

Schwarzenbauer: In China führen wir 2010 zunächst den A3 ein. Er wird das erste Premiumfahrzeug in einem kleinen Segment sein. Je nach Entwicklung des Kleinwagensegments können wir aber auch den A1 kurzfristig nach China bringen: Wir halten uns die Möglichkeit also offen.

?: Wie laufen die Vorbestellungen?

Schwarzenbauer: Der offizielle Vorverkauf hat noch nicht begonnen. Aber die Resonanz, die wir aus den europäischen Märkten bekommen, ist ausgezeichnet. Wir gehen davon aus, dass der A1 ein richtiger Hit wird.

?: Wie hoch wird die Eroberungsrate sein?

Schwarzenbauer: Wir haben umfangreiche Studien in ganz Europa zu diesem Thema gemacht. Und unsere Kliniken zeigen, dass wir mit dem A1 etwa 80 Prozent neue Kunden für die Marke Audi gewinnen werden. (auto-reporter.net)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: