Frank Schneider ist Deutschlands bester Autofahrer 2013

9. August 2013


Deutschlands bester Autofahrer 2013 ist Frank Schneider aus Aschersleben. Der Eventveranstalter für Erlebnisreisen setzte sich im Finale des Fahrsicherheits-Wettbewerbs mit einem deutlichen Punktevorsprung gegen seine in diesem Jahr ausschließlich männlichen Konkurrenten durch. Außer einer Trophäe gewann Schneider für sein fahrerisches Können einen Ford Kuga im Wert von 33.000 Euro. Zum 25. Mal veranstaltete AUTO BILD gemeinsam mit Partnern wie dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums die Sicherheitsaktion "Deutschlands beste Autofahrer". Im Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg in Linthe kämpften 30 Vorrundensieger in unterschiedlichen Disziplinen um den Titel.  Von den verschiedenen Tests war der Offroad-Parcours mit Abstand am beliebtesten bei den Fahrern. Elan und Fahrkönnen zeigten die Teilnehmer auch beim Rückwärtsfahren mit Anhänger, Bremsen und Ausweichen auf nasser Fahrbahn. Möglichst nahe rückwärts an ein Hindernis heranfahren gehörte ebenso zu den Aufgaben wie mit wenigen Zügen auf engem Raum zu wenden und mit den Reifen einer Seite des Autos eine Gasse aus kleinen Klötzchen korrekt zu durchfahren. Auch eine Verbrauchsfahrt, sowie ein praktischer Test in Erster Hilfe und die Fehlersuche an einem Fahrzeug mussten die Teilnehmer möglichst fehlerfrei bewältigen. Eine theoretische Prüfung stand ebenfalls auf dem Programm.  In einer Jubiläums-Aktion wurden die Sieger der letzten 25 Jahre geprüft. Bei ihnen ging es um den feudalen Titel des "Millennium-Champions", also um den Besten der Besten. Den Sieg sicherte sich der 45-jährige Erik Müller, Ingenieur aus Düsseldorf. Der Sieger von 1995 und frischgebackene Millenniums-Champion gewann einen Ford Fiesta im Wert von 21.000 Euro. Als Gäste außer Konkurrenz waren in diesem Jahr die besten Autofahrer Chinas dabei. (Auto-Reporter.NET)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: