Fünf Volvo Trucks als Erste mit Bio-DME unterwegs

10. September 2010

Als erster Hersteller weltweit setzt Volvo Trucks Bio-DME (Di-Methylether) als Kraftstoff in fünf Fahrzeugen ein, die nun im kommerziellen Einsatz auf Schwedens Straßen unterwegs sein werden. Gegenüber fossilem Dieselkraftstoff entstehen bei der Verbrennung des Biokraftstoffs 95 Prozent weniger Kohlendioxidemissionen. In Stockholm wurde am 7. September durch das Kraftstoffunternehmen Preem die erste Tankstelle für Bio-DME eingeweiht.

Die 2-jährige Praxisstudie soll das Potenzial für umfangreiche Investitionen in DME aus Biomasse aufzeigen. Das Projekt umspannt die gesamte technische Kette von der Biomasse zum Kraftstoff, d.h. Verteilung, Tankstellen, Lkws und Speditionen. Als Beitrag zu diesem Projekt stellt Volvo Trucks Lkws der Baureihe FH zur Verfügung, die in verschiedenen Teilen Schwedens getestet werden. Die Speditionen Green Cargo, DHL, Posten Logistik und Volvo Logistics über J-Trans nehmen als Erste an der Praxisstudie teil. Um den Einsatz der Lkw im regionalen und lokalen Regelbetrieb zu ermöglichen, wird Preem diesen Herbst weitere Tankstellen in Göteborg, Jönköping und Pitea eröffnen.

Nach Schätzungen der EU könnte Bio-DME bis 2030 theoretisch die Hälfte des heute im gewerblichen Schwerlasttransport verwendeten Dieselkraftstoffs ersetzen. „Die größten Herausforderungen bestehen darin, mit einer langfristigen Perspektive arbeiten, eine große Menge an Biokraftstoff produzieren, die Verteilung an eine ausreichend große Anzahl von Tankstellen sicherstellen und gleichzeitig die Nachfrage anheizen zu können“, so Lennart Pilskog, Director Public Affairs bei Volvo Trucks. „Um dies zu erreichen, benötigen wir eindeutige Richtlinien von den Behörden und eine koordinierte, aktive Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Partnern auf dem Markt.“ (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: