„Geburtsschein“ für Skoda-Klassiker

24. Juli 2013


Skoda bietet einen attraktiven Service für Besitzer historischer Skoda Fahrzeuge. Wer einen Klassiker sein Eigen nennt, kann beim Unternehmensarchiv in Mladá Boleslav ein Zertifikat für sein Fahrzeug beziehen. Als eine Art ‚Geburtsurkunde’ gibt es Auskunft über die Historie sowie alle archivierten Daten des betreffenden Autos. Besitzer klassischer Automobile haben eine ganz besondere Beziehung zu ihrem Prunkstück. Sie interessieren sich besonders für die Geschichte ihres Modells. Welche Ausstattung hatte das Fahrzeug bei Auslieferung? Welche Farbe? In welchem Werk wurde es gebaut? Diese und andere Fragen kann ein Zertifikat des Herstellers beantworten. Interessenten können sich direkt an das Unternehmensarchiv in Mladá Boleslav wenden. Zur Recherche greift das Archiv auf seinen großen Bestand an historischen Wagen- und Motorenbüchern zurück. So können beispielsweise Fahrgestellnummern und Motorkennzeichnungen ermittelt werden, aber oft auch die Farbe des Fahrzeugs bei Auslieferung oder gar der Name des Erstbesitzers. Jedes Zertifikat erhält eine Seriennummer, wird vom Archivleiter unterschrieben und auf den Namen des Antragstellers ausgestellt. Die Ausstellung eines vollständigen Zertifikats kostet 1.210 Tschechischen Kronen (ca. 47 EUR). Sind nicht alle Informationen zu ermitteln, liegt der Preis bei 968 Tschechischen Kronen (rund 37 EUR). Bei ausgewählten Fahrzeugen wie Ausstellungsstücken besteht bei Bedarf die Möglichkeit, Kopien der verfügbaren Archivunterlagen zu erhalten. Dann beträgt der Preis CZK 2.420 (etwa 93 EUR). Interessenten aus der Bundesrepublik können ihre Anfrage in Deutsch direkt an das Skoda Unternehmensarchiv in Mladá Boleslav richten, Telefon +420 326 8 31133, E-Mail: archiv@skoda-auto.cz. Die Ausstellung des Zertifikats erfolgt in englischer Sprache. Ende 2012 wurde das Skoda Museum als multimediale Erlebniswelt der Marke völlig neu konzipiert und umfassend modernisiert. Das Schaufenster der Marke an der Václav-Klement-Straße nimmt die Besucher mit auf eine fesselnde Zeitreise durch die Unternehmensgeschichte: vielfältig, interaktiv und multimedial. Drei Themenbereiche mit 46 historischen Fahrzeugen, mehreren hundert Einzelexponaten sowie zeitgeschichtlichen Filmen, Fotos und Dokumenten stehen zur Verfügung. Eine rasante Tour quer durch fast 118 Jahre Zeitgeschehen – dargestellt durch Fahrzeuge, Filme, Zeitzeugen und Dokumente, modern aufbereitet auf über 1.800 m2 Ausstellungsfläche in den historischen Fertigungshallen. (Auto-Reporter.NET/hhg)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: