Gemeinsame Deutschland-Zentrale für Peugeot und Citroën in Köln

29. März 2012


Nach der Ankündigung von PSA Peugeot Citroën im vergangenen Jahr, in bestimmten Bereichen eine gemeinsame Organisationsstruktur für Peugeot und Citroën einzuführen, bestätigt jetzt eine Pressemitteilung, dass Peugeot und Citroën voraussichtlich noch 2012 am gemeinsamen Standort Köln zusammenarbeiten werden. Es stehen mehrere Objekte zur Auswahl. Eine endgültige Entscheidung wurde noch nicht getroffen. Der Markenvorstand für Peugeot und Citroën in Deutschland, Olivier Dardart, erklärt: „Saarbrücken und Köln bieten jeweils hervorragende Standortbedingungen, die eine Entscheidung sowohl zugunsten des einen als auch zugunsten des anderen Standortes hätten begründen können. Zudem sind beide Marken historisch eng mit der jeweiligen Region verbunden: Peugeot blickt auf eine über 75-jährige Tradition im Saarland zurück, Citroën auf eine mehr als 85-jährige Geschichte im Kölner Raum – früher sogar mit eigener Produktion. Am Ende haben wir eine unternehmerische Entscheidung nicht gegen einen bestimmten Standort, sondern für eine gemeinsame Zukunft der beiden Marken in Deutschland getroffen. Peugeot und Citroën bleiben dabei weiterhin eigenständig und agieren auf dem Automobilmarkt unabhängig voneinander.“ Peugeot wird Saarbrücken nicht ganz verlassen, der Sitz des modernen PSA Diagnose Centers, das mit Werkstätten in ganz Europa vernetzt ist, bleibt mit rund 60 Mitarbeitern im Saarland. „Bestandsschutz“ gibt es auch für den traditionsreichen Filialstandort der Löwenmarke in Saarbrücken, für die Peugeot Saartal GmbH mit ihren rund 110 Mitarbeiter. (Auto-Reporter.NET/wr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: