Genf 2011: Opel Zafira als „Lounge auf Rädern“

9. Februar 2011


Den Besucher des Genfer Automobilsalons (3. bis 13. März) geben die Rüsselsheimer auch einen ersten Ausblick auf die nächste Generation des Opel Zafira. Beim Zafira Tourer Concept wollte man Flexibilität und Komfort des Innenraums auf ein neues Niveau heben und zeigen, wie eine exklusive „Lounge auf Rädern“ aussehen könnte. Dazu habe man die Idee einer Lounge auf ein Fahrzeug übertragen, erklärt Opels Designchef Mark Adams.

Wesentliches Merkmal der Rüsselsheimer „Lounge auf Rädern“ ist ihr luftig-heller und qualitativ besonders hochwertiger Innenraum. Und ebenso wie in einer Lounge, in die man sich zur Erholung zurückzieht, sollen sich auch die Passagiere im Zafira-Concept fühlen. Bei seiner Ausstattung musste er auf die bekannten Zafira-Tugenden nicht verzichten. Auch er bringe „höchste Flexibilität bei der Innenraumkonfiguration" für ein maximales Platzangebot insbesondere für die Fond-Passagiere mit, verspricht der Hersteller.

Zur Wohlfühl-Atmosphäre trägt maßgeblich seine großzügige Verglasung bei, die für eine lichtdurchflutete „Lounge“ sorgt. Das elegante Außendesign dominiert eine neue, markante Fahrzeugfront mit pfeilförmig geschwungenen Scheinwerfern. Mit dem Zafira Tourer Concept wollen die Rüsselsheimer in puncto Qualität und innovativer Technologien Insignia-Anspruch ins Monocab-Segement bringen. (Auto-Reporter.NET/br)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: