Glamouröses Luxus-Cabriolet: Studie Mercedes-Maybach 6

21. August 2017

Picture

Das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet will mit emotionalem
Design und innovativen technischen Konzeptlösungen den ultimativen
Luxus der Zukunft demonstrieren; es ist als extravagantes Elektroauto
konzipiert. Die Leistung des Antriebs beträgt 550 kW/750 PS. Der
flache Akku im Unterboden soll eine Reichweite von 500 Kilometern
(NEFZ) bereit stellen. Gleichstromladen (CCS-Standard) ermöglicht
Ladeleistungen bis zu 350 kW. In fünf Minuten soll sich so genügend
Strom zapfen lassen, um 100 Kilometer Reichweite zu erzielen.

Die 5,70 Meter lange Cabriolet-Studie (Breite: 2,10 - Höhe 1,34
m) nimmt mit ihrer extrem langen Motorhaube und den exuberierend
fließenden Linien klassische Proportionen des Art déco auf. Der
gewölbte Grundkörper wirkt durch eine scharfen Charakterlinie
sportlich und gestreckt; sie definiert den oberen Fahrzeugkörper vom
Kühlergrill über die komplette Fahrzeuglänge bis hin zum Heck.

Das Heck soll an eine Luxusyacht erinnern. In die Außenkanten des
langgestreckten Bootshecks sind schmale Rückleuchten integriert.
Weitere markante Merkmale am Heck sind der Diffusor mit
Aluminiumrahmen sowie die Luftauslässe hinter den Radkästen.

Der Übergang zwischen Fahrzeugheck, Kofferdeckelbereich und dem
Innenraum ist fließend gestaltet. Die üppig fließende
Formensprache verbindet Exterieur und Interieur zu einem
ganzheitlichen Design. Durch den Fluss der Flächen vom Heck in das
Interieur entsteht das typische Yacht-Feeling. Ein leichter Flügel
schwingt sich fließend über die Türverkleidung und den
Mitteltunnel in die Sitzlandschaft und erzeugt eine 360°-Luxuslounge
unter freiem Himmel.

Das helle Nappaleder wurde in Rautenmustern in Falten gelegt und
mit Knöpfen auf dem Rahmen befestigt. Beim Vision Mercedes-Maybach 6
Cabriolet ist diese traditionelle Sitzpolsterung futuristisch
inszeniert: Auf jedem einzelne Knopf sitzt ein blau hinterleuchteter
Mercedes-Stern. Der offenporige Holzboden mit Intarsien aus Aluminium
unterstreicht den Bezug zu einer Yacht. Ein weiteres Highlight bildet
der durchsichtige Mitteltunnel, dessen blaue Lichtleiter den
elektrischen Energiefluss des Antriebs für die Passagiere sichtbar
macht.

Das Vision Mercedes-Maybach 6 Cabriolet ist darauf ausgelegt, die
Bedürfnisse seiner Passagiere zu ahnen und in Echtzeit gewünschte
Informationen und Lösungen anzubieten. Neben der
Touch-only-Steuerung und intelligenter, mit dem Terminkalender
verknüpfter Navigation ist die Concierge-Funktion ein Beispiel. Mit
dem Concierge kann frei und ohne vorab festgelegte Sprachbefehle
‚gesprochen‘ werden. Dies ermöglicht die volle Konzentration auf
die Fahraufgaben.

Das auf 300 Exemplare limitierte Mercedes-Maybach S-Klasse
Cabriolet ist der erste offene Maybach seit Jahrzehnten und eine
Hommage an die offene Fahrkultur. (dpp-AutoReporter/wpr)

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: