GOLDENES LENKRAD 2011 für die Besten des Jahres

10. November 2011


Alle Jahre wieder trifft sich die Branche am Jahresausklang, um die besten Autos des Jahres auszuzeichnen. So auch diesmal. Gestern Abend (9. November 2011) wohnten im Berliner Axel-Springer-Haus rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien gemeinsam mit Spitzenmanagern aus der Automobilindustrie der feierlichen Preisverleihung bei. Von BILD am SONNTAG und der europäischen AUTO-BILD-Gruppe wurden sieben herausragende Auto-Neuheiten mit dem GOLDENEN LENKRAD ausgezeichnet. Der 1976 von Verleger Axel Springer ins Leben gerufene Preis hat sich zu einer auch international begehrten Trophäe entwickelt. Vergeben wurden die Auszeichnungen in acht Klassen. Das Grüne Lenkrad ging an den Dieselhybrid der PSA-Gruppe, und Ford-Chef Alan Mulally erhielt in diesem Jahr das Goldene Ehrenlenkrad.Sieger in den einzelnen Kategorien:- Kleinwagen: VW Up - Kompaktklasse: BMW 1er - Mittel- und Oberklasse: Audi A6 - Sonderklasse Cabrios: Mercedes SLK - Sonderklasse Sportwagen: Porsche 911 - Sonderklasse SUV: Mercedes M-Klasse - Grünes Lenkrad: Dieselhybrid Hybrid4 PSA (Peugeot/Citroën) - Ehrenlenkrad: Alan Mulally, Vorstandsvorsitzender Ford Motor Company Die Entscheidung über die Gewinner des GOLDENEN LENKRADs fällte eine Jury aus 42 Testern; darunter AUTO-BILD-Chefredakteure, Techniker, Motorsportler, Prominente wie Boris und Lilly Becker, Frank Elstner, Vitali Klitschko, Erol Sander, Jan Weiler, Katarina Witt und Jörg Wontorra sowie Rennfahrer wie Mattias Ekström, Jutta Kleinschmidt, Walter Röhrl, Ralf Schumacher. Die Juroren testeten die 20 Finalisten drei Tage lang auf dem Fiat/Pirelli-Testgelände in Balocco/Italien. Die Vorauswahl der Fahrzeuge hatten die Leser von BILD am SONNTAG und der AUTO-BILD-Gruppe getroffen. Wer das Rennen in den Sonderklassen „Sportwagen“ und „SUV“ machte, wurde über eine europäische Leserwahl entschieden. Mehr als 260.000 Leser hatten ihr Votum abgegeben. Auch über die Verleihung des Grünen Lenkrads entschieden die Leser in einer Vorauswahl, bei der aus 16 Kandidaten fünf Favoriten ausgewählt wurden. Den Gesamtsieger kürte eine internationale Jury mit Experten aus Politik, Umweltverbänden, Autoindustrie und Automobilklubs. – Die Wahl des Preisträgers des Goldenen Ehrenlenkrads behielt sich ein Gremium aus Redaktion und Verlag vor. (Auto-Reporter.NET/arie)
            

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: